Rot-Weiß Oberhausen muss sich von seinem Medienverantwortlichen, Stadionsprecher, rwo.tv Reporter und rwo.fm Kommentator Christian Straßburger verabschieden.

RWO

Pressesprecher wechselt in die Bundesliga

RS
12. Januar 2017, 17:51 Uhr
Foto: SC Rot-Weiß Oberhausen

Foto: SC Rot-Weiß Oberhausen

Rot-Weiß Oberhausen muss sich von seinem Medienverantwortlichen, Stadionsprecher, rwo.tv Reporter und rwo.fm Kommentator Christian Straßburger verabschieden.

Nach fünf Jahren im Verein verlässt er am Ende dieser Woche die Rot-Weißen in Richtung Bundesliga Borussia Mönchengladbach. Dort wird er Teil des Teams „Digitale Medien“.

Der Klub betont: "Als Straßburger zu RWO stieß, waren die audiovisuellen Kanäle des Vereins durch die Abstiege renovierungsbedürftig. Gemeinsam mit Max Gregorius erfand Straßburger den YouTube-Kanal neu. Mit seiner charmanten und humorvollen Art und Weise gewann er schnell das Vertrauen der Fans, Spieler und Mitarbeiter und brachte den Verein in diesem Gefilde in ein professionelles Fahrwasser. Als die Position des Stadionsprechers frei wurde, übernahm Straßburger das Amt und erledigte diese Aufgabe mit Bravour. Hier hat er vor allem durch seine emotionale Rede nach den Anschlägen in Paris für bundesweites Aufsehen gesorgt. Vor einem Jahr übernahm er dann die gesamte Verantwortung des Medienbereiches und katapultierte den Verein, vor allem in den sozialen Medien, in eine Spitzenposition, so brachte die Ibrahimovic-Aktion RWO in nahezu alle Medienportale dieser Welt."

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren