Der TSV Marl-Hüls schwimmt weiter auf der Euphoriewelle. Gegen die spielstarke Arminia Bielefeld erkämpfte sich der Oberligist einen 1:0-Auswärtssieg.

TSV Marl-Hüls

Schrank-Elf bleibt an der Spitze

Tobias Kurz
05. September 2016, 14:16 Uhr
Foto: FUNKE Foto Services

Foto: FUNKE Foto Services

Der TSV Marl-Hüls schwimmt weiter auf der Euphoriewelle. Gegen die spielstarke Arminia Bielefeld erkämpfte sich der Oberligist einen 1:0-Auswärtssieg.

Zehn Punkte nach vier Spielen: der TSV hat seinen Platz an der Sonne in Bielefeld erfolgreich verteidigt. Trainer Michael Schrank war hochzufrieden mit seiner Mannschaft und lobte: „Ich freue mich für die Jungs. Wir haben unwahrscheinlich gut verteidigt und kaum etwas zugelassen.“ Das Verteidigen stand bei den Marlern im Vordergrund, denn die Arminia war optisch überlegen, dominierte das Spielgeschehen mit 70 Prozent Ballbesitz.

Doch laut Trainer Schrank passte das dem TSV gut in den Kram: „Wir haben der Arminia bewusst das Spielgeschehen überlassen und uns aufs Kontern verlegt“, erklärte der 50-jährige. Einerseits zeigte das den Respekt, den die Gäste vor den spielstarken Bielefeldern hatten, andererseits zog die Schrank-Elf dem Kontrahenten so auch erfolgreich den Zahn. [person=5758]Michael Smykacz[/person] traf in der 82. Minute zur Führung und rechtfertigte die pragmatische Herangehensweise seines Trainers.

Am kommenden Sonntag wartet dann das Gipfeltreffen auf den Spitzenreiter. Mit dem SV Lippstadt kommt der Tabellenzweite und ambitionierte Aufstiegskandidat an die Loekampstraße. Trotz der Tabellenführung gilt Marl-Hüls eher als Außenseiter, Schrank sah das ähnlich, betonte aber: „Wir wollen mutig und angriffslustig auftreten, die Jungs haben Selbstbewusstsein und das zu Recht.“
Zudem setzt Schrank auf den Heimvorteil. „Bei solch einer attraktiven Begegnung hoffen wir natürlich, dass viele Zuschauer kommen“, meint er.

Autor: Tobias Kurz

Mehr zum Thema

Kommentieren