Der 1. FC Kaiserslautern tut sich nach wie vor schwer, in der 2. Bundesliga auf Touren zu kommen und muss weiter auf den ersten Sieg warten. Der pfälzische Ex-Bundesligist verlor am 3. Spieltag gegen die SpVgg Greuther Fürth mit 0:1 (0:1) und befindet sich nach der zweiten Pleite weiter auf einem Abstiegsplatz. Der Österreicher Stefan Maierhofer (39., Foulelfmeter) besiegelte den zweiten Saisonsieg der Fürther (7 Punkte), die allerdings den Sprung an die Tabellenspitze verpassten.

"Rote Teufel" machen Fehlstart perfekt

Fürth siegt auch am Betzenberg

sid
26. August 2007, 15:56 Uhr

Der 1. FC Kaiserslautern tut sich nach wie vor schwer, in der 2. Bundesliga auf Touren zu kommen und muss weiter auf den ersten Sieg warten. Der pfälzische Ex-Bundesligist verlor am 3. Spieltag gegen die SpVgg Greuther Fürth mit 0:1 (0:1) und befindet sich nach der zweiten Pleite weiter auf einem Abstiegsplatz. Der Österreicher Stefan Maierhofer (39., Foulelfmeter) besiegelte den zweiten Saisonsieg der Fürther (7 Punkte), die allerdings den Sprung an die Tabellenspitze verpassten.

Vor 30.000 Zuschauern auf dem Betzenberg präsentierten sich die "Roten Teufel" zunächst völlig verunsichert und konnten im Spielaufbau keinerlei Akzente setzen. Zudem erwies sich die Deckung um Innenverteidiger Fabian Schönheim als großer Unsicherheitsfaktor.

Die Fürther wurden erst im Verlauf der ersten Halbzeit mutiger und nutzten die frappierenden Schwächen der Lauterer. Zunächst scheiterte Mittelfeldspieler Martin Lanig (34.) mit einem Kopfball aus fünf Metern an FCK-Keeper Florian Fromlowitz, nur fünf Minuten später fiel dann aber die längst überfällige Führung der Gäste. Nachdem Schönheim Stürmer Bernd Nehrig im Strafraum festgehalten hatte, entschied Schiedsrichter Knut Kircher (Rottenburg) nicht ganz unumstritten auf Strafstoß, den Maierhofer sicher verwandelte.

Auch nach dem Wechsel war der selbst ernannte Aufstiegsaspirant nur ein Schatten früherer Tage und erntete viele Pfiffe der eigenen Fans. Die Fürther hätten noch erhöhen können, als ein Weitschuss von Thorsten Burkhardt (58.) nur knapp neben dem Tor landete.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren