„Das Ergebnis ist für mich jetzt gar nicht so wichtig. Aber es freut mich für die Jungs, dass sie gewonnen haben“, sagte Dominik Abel, der Trainer von Hessler 06, nach dem 1:0-Testspielsieg seiner Mannschaft gegen Westfalia Gelsenkirchen.

Gelsenkirchen

Hessler 06 bezwingt Westfalia

we
11. Juli 2016, 19:16 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

„Das Ergebnis ist für mich jetzt gar nicht so wichtig. Aber es freut mich für die Jungs, dass sie gewonnen haben“, sagte Dominik Abel, der Trainer von Hessler 06, nach dem 1:0-Testspielsieg seiner Mannschaft gegen Westfalia Gelsenkirchen.

Dieser Sieg war aus der Sicht seines Teams ein wenig glücklich. Denn viele Chancen hatte Hessler nicht. Trotzdem ging das Team von Dominik Abel kurz vor der Pause in Führung, Fabio Herrmann traf per Elfmeter (43.).

Nach dem Seitenwechsel drehten die Gäste vom Trinenkamp dann aber auf, „wir haben die zweite Halbzeit total dominiert“, sagte Westfalias Trainer Frank Kandsorra. Einzig der Abschluss war bei seinem Team unterdurchschnittlich. „Bis zum Strafraum haben wir das sehr ordentlich gemacht. Vor dem Tor hat uns dann aber die Frische gefehlt“. Auch Dominik Abel erkannte die Überlegenheit der Gäste im zweiten Durchgang an: „Eigentlich hätten wir verlieren müssen. Westfalia war in der zweiten Halbzeit läuferisch und spielerisch überlegen“.

Doch das Ergebnis war ja nur zweitrangig. „Das war ein nettes Testspiel gegen einen sehr guten Gegner. Wir konnten zwei, drei Sachen ausprobieren und auch die Neuzugänge mal auf dem Platz sehen“, sagte Dominik Abel. Und auch sein Gegenüber war trotz der knappen Niederlage alles andere als enttäuscht. „Das war halt ein typisches Testspiel. ich bin nicht unzufrieden“, sagte Frank Kandsorra.

Autor: we

Kommentieren