Superstar Ronaldinho vom spanischen Meister FC Barcelona hat Probleme mit der Finanzbehörde. Wie französische Medien berichten, wird gegen den 25-Jährigen wegen Steuerhinterziehung ermittelt.

Ronaldinho im Visier der Finanzbehörde

er
02. Juni 2005, 16:23 Uhr

Superstar Ronaldinho vom spanischen Meister FC Barcelona hat Probleme mit der Finanzbehörde. Wie französische Medien berichten, wird gegen den 25-Jährigen wegen Steuerhinterziehung ermittelt.

Weltfußballer Ronaldinho steht vor schweren Zeiten. Französischen Medien zurfolge ist der brasilianische Nationalspieler ins Visier der französischen Finanzbehörde geraten. Gegen den 25-Jährigen wird wegen Steuerhinterziehung ermittelt. Ronaldinho sowie sein Berater und Bruder Roberto Assis sollen beim Wechsel von Porto Alegre zu Paris St. Germain im Jahr 2001 Provisionen in Höhe von knapp acht Millionen Euro kassiert und nicht versteuert haben.

Das in US-Dollar ausgezahlte Geld sei auf einem Konto in der Schweiz gelandet, heißt es in der Anklage. "Beide werden sich vor der Justiz verantworten müssen", kündigte der Vorsitzende Richter Renaud Van Ruymbeke an.

Autor: er

Kommentieren