Am Pfingstmontag gastiert die DJK TuS Hordel bei der SG Finnentrop/Bamenohl. Der Sportliche Leiter Jörg Versen blickt auf den 28. Spieltag in der Westfalenliga.

WF 2

Expertentipp mit Jörg Versen (TuS Hordel)

Maximilian Daum
14. Mai 2016, 07:07 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

Am Pfingstmontag gastiert die DJK TuS Hordel bei der SG Finnentrop/Bamenohl. Der Sportliche Leiter Jörg Versen blickt auf den 28. Spieltag in der Westfalenliga.

Der Gegner aus Finnentrop ist in den letzten Wochen tief in die Bredouille geraten. Nach zuletzt zwei positiven Auftritten bedeutete das 2:3 am letzten Wochenende gegen Olpe den Sturz auf einen Abstiegsplatz.

Versen hingegen kann über das Tabellenbild nicht klagen. "Wir binden bereits mehrere Juniorenspieler in die erste Mannschaft mit ein. Wenn wir den vierten oder fünften Platz sichern könnten, hätte ich das auch vor der Saison unterschrieben", erklärt der Sportliche Leiter des TuS Hordel.

Für die kommende Partie erwartet er einen Auswärtssieg seiner Schützlinge. Das Topspiel zwischen dem Tabellenführer 1.FC Kaan-Marienborn und der SpVg Olpe endet laut Versen jedoch in einer Nullnummer, die noch einmal Spannung im Rennen um die Meisterschaft versprechen könnte.

Denn der FC Brünninghausen kämpft nicht nur im Fernduell mit Verfolger Westfalia Herne um den voraussichtlichen Relegationsplatz, sondern darf noch auf den direkten Aufstieg schielen. Dem FC fehlen momentan noch vier Punkte, um zum Tabellenführer aus Siegen aufschließen zu können.

Den 28. Spieltag tippt Jörg Versen (Sportlicher Leiter DJK TuS Hordel):

Autor: Maximilian Daum

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren