Nachdem Markus Högner das von der SGS Essen vorliegende Vertragsangebot nicht angenommen hat, hat die SGS Essen mit Daniel Kraus ab der Saison 2016/2017 einen neuen Trainer verpflichtet.

Frauen

Die SGS Essen hat neuen Trainer gefunden

RS
14. März 2016, 16:19 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Nachdem Markus Högner das von der SGS Essen vorliegende Vertragsangebot nicht angenommen hat, hat die SGS Essen mit Daniel Kraus ab der Saison 2016/2017 einen neuen Trainer verpflichtet.

Der 32-jährige Fußball-Lehrer unterschrieb einen Drei-Jahresvertrag bei den Essenerinnen. Kraus spielte bis 2010 als Torwart bei Carl-Zeiss-Jena, bevor er als Torwarttrainer beim Liga-Konkurrenten FF USV Jena begann, wo er Anfang 2011 das Traineramt übernahm.

Damit hat die SGS Essen einen Trainer mit Erfahrung im Frauenfußball verpflichtet. Nach Gesprächen mit den Verantwortlichen des Vereins konnte Daniel Kraus deutlich machen, dass er der richtige Nachfolger von Markus Högner ist. Kraus betont: „Nach sechs Jahren mit dem FF USV Jena habe ich eine neue Herausforderung gesucht. Das Konzept, junge Spielerinnen an die 1. Bundesliga heranzuführen und zu einem weiterhin erfolgreichen Team weiterzuentwickeln, ist genau das, was dem entspricht, wie ich als Trainer arbeiten möchte. Das familiäre Umfeld in Essen kommt dabei sehr entgegen“.

Manager Willi Wißing ergänzte: „Daniel Kraus war unser Wunschkandidat für die Nachfolge von Markus Högner. Wir freuen uns darauf, unsere Philosophie mit ihm weiterführen zu können“.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren