Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt steht kurz vor der Verpflichtung des mexikanischen Olympiasiegers Marco Fabian.

Frankfurt

Olympiasieger für die Eintracht

dpa
18. Dezember 2015, 19:57 Uhr
Foto: dpa

Foto: dpa

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt steht kurz vor der Verpflichtung des mexikanischen Olympiasiegers Marco Fabian.

Dessen Verein Deportivo Guadalajara verkündete den Transfer des Nationalspielers bereits als perfekt. Der 26-Jährige werde im Januar an den Main wechseln, hieß es. Der Club unterstütze den Wunsch von Fabián, sich in einer der besten Ligen der Welt fußballerisch weiter zu entwickeln. Nach Angaben der Eintracht ist bislang aber noch keine endgültige Einigung über einen Wechsel in der Winterpause erzielt worden. Der 26 Jahre alte Fabian kann im offensiven Mittelfeld auf beiden Außenpositionen und auch im Zentrum eingesetzt werden.

Fabián spielte von 2007 bis 2013 für die Chivas, gab 2014 ein kurzes Gastspiel beim Hauptstadtclub Cruz Azul und kehrte Anfang des Jahres wieder nach Guadalajara zurück. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London holte Fabián mit Mexiko Gold, bei der Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr in Brasilien wurde er in allen drei Gruppenspielen der mexikanischen Nationalmannschaft eingewechselt.

Als Reaktion auf die sportliche Krise der vergangenen Wochen möchte die Eintracht ihren Kader in der Winterpause mit "zwei bis drei neuen Spielern" verstärken, wie Sportdirektor Bruno Hübner erst in dieser Woche bestätigte. Auf den offensiven Außenpositionen besteht dabei der größte Bedarf. Bis zum Beginn der Verhandlungen mit Marco Fabian galt Ex-Nationalspieler Sidney Sam von Schalke 04 als Wunschkandidat.

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren