Neues Trainingsgelände für Real Madrid

tw
29. April 2005, 16:39 Uhr

Spaniens Rekordmeister Real Madrid wird in Zukunft auf einem wesentlich größeren Trainingsgelände seine Übungen absolvieren. Auf 120 Hektar wird 2006 das neue Übungsdomizil der "Königlichen" eröffnet.

Spaniens Rekordmeister Real Madrid erhält ab 2006 ein neues Traininsgelände und wird damit seinen hohen Ansprüchen gerecht. Auf einer Fläche von 120 Hektar wird im kommenden Jahr das neue Übungsdomizil der "Königlichen" in Valdebebas im Nordosten von Madrid eröffnet. Am Freitag hatte die internationale Presse erstmals Gelegenheit, die "Mini-Stadt" zu besichtigen.

Dem hohen Anspruch Rechnung tragen

"Wir wollen unserem großen Anspruch als größter Verein der Welt Rechnung tragen", erklärte Real-Präsident Präsident Florentino Perez die Investitionen von rund 90 Millionen Euro. Da das mit einem Hotel, Restaurants, Shops und sogar einem Stadion mit der Kapazität von 25.000 Zuschauern bestückte Gelände in der Einflugschneise des Airports Barajas liegt, wird sogar darüber nachgedacht, den Flugzeugen neue Anflugrouten zu geben.

Derzeit arbeiten täglich noch etwa 600 Bauarbeiter an der Fertigstellung des "Schmuckkästchens" (Perez), das 20-mal größer ist als das Trainingsgelände des AC Mailand ("Milanello"). Derzeit trainieren die Real-Stars in Laz Rozas im Nordwesten von Madrid auf der Anlage des spanischen Fußball-Verbandes (RFEF).

Autor: tw

Kommentieren