Nach langem Hin und Her steht nun fest, dass Steve Gohouri nicht zum KFC Uerdingen wechseln wird.

KFC Uerdingen

Hick-Hack um Gohouri ist beendet

Krystian Wozniak
04. Dezember 2015, 11:31 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Nach langem Hin und Her steht nun fest, dass Steve Gohouri nicht zum KFC Uerdingen wechseln wird.

"Sehen Sie: Wir haben auch nie etwas anderes gesagt. Man hat uns aber anscheinend nicht glauben wollen", sagt Michael Boris. Der 34-jährige Ivorer hielt sich seit Wochen beim Oberligisten fit. Immer wieder kursierte das Gerücht, dass der KFC den ehemaligen Nationalspieler der Elfenbeinküste unter Vertrag nehmen würde.

Seit Mittwoch steht Gohouris neuer Klub fest: Für den Innenverteidiger geht es beim Südwest-Regionalligisten TSV Steinbach weiter. "Das ist ein Spieler, der uns gut tun wird und Stabilität reinbringt. Als erfahrener Mann soll er unsere jungen Spieler an den professionellen Fußball heranführen", freut sich TSV-Trainer Thomas Brdaric. Gohouri war zuletzt vereinslos, nachdem sein Engagement beim Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt nach zwölf Liga-Einsätzen und einem Pokal-Einsatz zum Ende der vergangenen Saison ausgelaufen war. Zuvor spielte der Defensivspezialist unter anderem 42 Mal in der Premier League für Wigan Athletic und 36 Mal in der Schweizer Super League beim BSC Young Boys Bern. "Ich bin hier, um Gas zu geben. Der Eindruck von den Bedingungen beim TSV Steinbach und dem Training von Thomas Brdaric war hervorragend. Wir werden den Klassenerhalt schaffen", verspricht Gohouri.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren