Mourinhos Millionärs-Ensemble wird sich mit der Meisterfeier auch bei einem Sieg über Fulham noch bis Montag zurückhalten müssen. Verfolger Arsenal London wird im Montagspiel gegen die Tottenham Hotspurs antreten.

Chelsea kann Titel frühestens Montag feiern

jso
23. April 2005, 08:22 Uhr

Mourinhos Millionärs-Ensemble wird sich mit der Meisterfeier auch bei einem Sieg über Fulham noch bis Montag zurückhalten müssen. Verfolger Arsenal London wird im Montagspiel gegen die Tottenham Hotspurs antreten.

Champions-League-Halbfinalist und Bayern-Bezwinger FC Chelsea kann den Sekt für die Meisterfeier schon einmal kaltstellen - aber frühestens für Montag. Auch wenn die "Blues" heute das Londoner Stadtderby gegen den FC Fulham gewinnen sollten, wären sie rein rechnerisch noch nicht durch. Wahrscheinlich werden diverse Stars für das Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Liverpool am kommenden Mittwoch geschont.

"Gunners" empfangen Tottenham

Ärgster Verfolger der Mannen von Trainer Jose Mourinho ist Jens Lehmanns Klub FC Arsenal London. Die "Gunners" empfangen am Montag die Tottenham Hotspurs. Am Sonntag trifft Manchester United auf den kriselnden Traditionsverein Newcastle United. Die heimischen "Magpies" möchten sich nach dem Ausscheiden aus dem UEFA-Cup und der Schmach im FA-Cup sportlich rehabilitieren. "ManU"-Coach Sir Alex Ferguson muss auf die Rot-gesperrten Leistungsträger Paul Scholes und Gary Neville verzichten. Der Viertplatzierte der Liga, der FC Everton, möchte durch einen Sieg gegen Birmingham City unbedingt die Chance auf die Champions League wahren. Ein hitziges Derby wird auch zwischen dem FC Portsmouth und dem FC Southampton erwartet.

West Bromwich und Norwich City unter Zugzwang

Des Weiteren spielen die Blackburn Rovers gegen Manchester City, Crystal Palace empfängt den FC Liverpool, die Bolton Wanderers reisen zu Aston Villa, West Bromwich Albion muss im Kampf um den Klassenerhalt ebenso beim FC Middlesbrough punkten wie Norwich City zu Hause gegen Charlton Athletic.

In zwei Nachholspielen stehen sich am Dienstag West Bromwich Albion und die Blackburn Rovers, sowie am Mittwoch Newcastle United und der FC Middlesbrough gegenüber.

Indes wird in Chelsea neben der Feier zum Titeltriumph noch ein weiterer Höhepunkt der glorreichen Saison vorbereitet: Für Sonntag machen sich Mittelfeld-Star Frank Lampard und Abwehrstratege John Terry berechtigte Hoffnungen auf die Ehrung als Fußballer des Jahres.

Autor: jso

Kommentieren