Der Bezirksligaabsteiger schaffte mit 21 Punkten aus sieben Spielen einen optimalen Saisonstart.

VfB Annen

Mit neuem Trainer und jungem Kader an der Spitze

Kevin Weißgerber
29. September 2015, 14:03 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

Der Bezirksligaabsteiger schaffte mit 21 Punkten aus sieben Spielen einen optimalen Saisonstart.

Trainer Hugo Obermeier ist über die frühe Topform seiner Spieler überrascht: "So ein starker Beginn in die Spielzeit war nicht abzusehen, umso begeisteter bin ich von meiner Mannschaft." Dabei war vor der neuen Spielrunde noch nicht einmal geplant, dass der vorherige Jugendtrainer auf dem Chefsessel Platz nehmen wird. Erst der Abgang von Thomas Gerner zu Mengede 08/20 beförderte den geplanten Co-Trainer zum Chef an der Seitenlinie.

Frisch im Amt musste es Obermeier direkt meistern, neun junge Neuzugänge, von denen er vier mit aus dem Jugendbereich hochgezogen hat, in das gestandene Team zu integrieren. Für Obermeier jedoch ein nötiger Schritt, denn so haben ihn gerade die Leistungen am Ende der letzten Saison nicht mehr gefallen: "Die Trainings- und Laufbereitschaft im Team war unten. Mit den neuen jungen Spielern wollte ich die Älteren wieder etwas antreiben, was auch funktioniert hat."

Am kommenden Sonntag kommt es zum Duell gegen den SV Langendreer 04, mit dem der Trainer noch eine offene Rechnung hat: "In einem Vorbereitungsspiel für die Saison haben wir eine deftige 0:7-Klatsche kassiert. Zwar haben dort einige Spieler verletzungsbedingt gefehlt, jedoch wollen wir am Sonntag für Wiedergutmachung sorgen. Ganz nach dem Motto: Man sieht sich immer zweimal im Leben."

Autor: Kevin Weißgerber

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren