Juventus Turin möchte in der italienischen Serie A durch einen Sieg beim AC Florenz zurück an die Tabellenspitze. Dazu müsste sich Spitzenreiter AC Mailand allerdings einen Ausrutscher gegen Brescia Calcio leisten.

"Juve" will zurück an die Spitze

jt
09. April 2005, 09:04 Uhr

Juventus Turin möchte in der italienischen Serie A durch einen Sieg beim AC Florenz zurück an die Tabellenspitze. Dazu müsste sich Spitzenreiter AC Mailand allerdings einen Ausrutscher gegen Brescia Calcio leisten.

In der italienischen Serie A geht das Duell um Rang eins zwischen dem AC Mailand und Juventus Turin in die nächste Runde. Dabei hat der Tabellenführer aus Mailand am 30. Spieltag die scheinbar besseren Karten. Nach dem Sieg im Champions-League-Spiel gegen den Stadtrivalen Inter empfängt "Milan" nun den Tabellenvorletzten Brescia Calcio. "Juve" muss dagegen zum Tabellen-15. AC Florenz reisen. Die Turiner möchten mit einem Sieg die bittere Champions-League-Niederlage beim FC Liverpool aus den Köpfen kriegen und gleichzeitig Mailand unter Druck setzen.

Inter mit schwerer Aufgabe in Bologna

Der Tabellendritte Inter Mailand muss unterdessen beim FC Bologna antreten. Die Gastgeber hoffen noch immer auf die Teilnahme am UEFA-Cup, brauchen dazu jedoch einen Erfolg gegen die "Remis-Könige" aus der Lombardei.

Einen UEFA-Cup-Rang will auch noch der AS Rom erreichen. Für die krisengeschüttelten Hauptstädter geht es beim Tabellenvierten Udinese Calcio bereits um viel. Die "Roma" hat bereits sechs Punkte Rückstand auf einen UEFA-Cup-Platz und ist damit zum Siegen verdammt.

Sizilianisches Derby in Palermo

Zum sizilianischen Derby kommt es zwischen US Palermo und dem FC Messina. Im ausverkauften Stadion "Renzo Barbera" werden sich die beiden Aufsteiger mit Sicherheit einen heißen Tanz liefern. Besonders für die Gastgeber steht einiges auf dem Spiel: Palermo möchte unbedingt Platz sechs verteidigen, der das Tor zum internationalen Geschäft öffnen würde.

Die Partien des 30. Spieltages im Überblick

AC Mailand - Brescia Calcio, FC Bologna - Inter Mailand, AC Florenz - Juventus Turin (alle Samstag), Atalanta Bergamo - AC Chievo Verona, Lazio Rom - AS Livorno Calcio, US Palermo - FC Messina, Reggina Calcio - FC Parma, Udinese Calcio - AS Rom, Cagliari Calcio - Sampdoria Genua, US Lecce - AC Siena (alle Sonntag).

Autor: jt

Kommentieren