Die Würfel sind gefallen: der KFC Uerdingen wird in der Spielzeit 2015/16 definitiv in der Oberliga mitmischen.

KFC Uerdingen

Sechs Eckpfeiler sollen bleiben

Krystian Wozniak
01. Juni 2015, 16:11 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Die Würfel sind gefallen: der KFC Uerdingen wird in der Spielzeit 2015/16 definitiv in der Oberliga mitmischen.

"Wir haben bis zuletzt auf einen Lizenzentzug in Liga drei und den Gladbacher Aufstieg gehofft. Das hat sich jetzt alles erledigt und man muss der Realität ins Auge schauen. Am Ende muss man auch sagen, dass wir den Abstieg verdient haben. Wir hatten schon im vergangenen Jahr sehr viel Glück. Jetzt planen wir die Oberliga", sagt KFC-Präsident Lakis.

Der Uerdinger Boss traf sich schon am Samstagmorgen zum Frühstück mit Eckpfeiler [person=3791]Sebastian Hirsch[/person], der nach RS-Informationen auch das Interesse des Mittelrheinligisten Bergisch Gladbach geweckt haben soll. "Wir wollen einige Spieler halten. Darunter natürlich auch Sebastian. Er ist ein wichtiger Bestandteil in unseren Planungen", betont Lakis. Neben Hirsch sollen auch [person=7810]Giannis Alexiou[/person], [person=1987]Patrick Ellguth[/person], [person=4979]Fabio Fahrian[/person] und [person=4702]Tim Knetsch[/person] gehalten werden. Zudem besitzt [person=5861]Armand Drevina[/person] noch einen gültigen Vertrag. Auch mit den Youngstern wie Nico Zitzen oder Marvin Matten soll über einen Verbleib an der Grotenburg gesprochen werden. "Das sind die Jungs, mit denen wir planen. Ansonsten wird die Mannschaft ein neues Gesicht bekommen. Ich warte jetzt bis Mikhail Ponomarev aus dem Urlaub kommt und dann werden wir loslegen", erzählt Lakis.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren