Bezirksligist Weitmar 45 musste im Kampf um den Relegationsplatz einen herben personellen Rückschlag einstecken.

SC Weitmar 45

Schien- und Wadenbeinbruch beim Kapitän

30. Mai 2015, 15:54 Uhr
Foto: SC Weitmar 45

Foto: SC Weitmar 45

Bezirksligist Weitmar 45 musste im Kampf um den Relegationsplatz einen herben personellen Rückschlag einstecken.

Am vergangenen Wochenende gastierte Weitmar 45 bei der Spielvereinigung Horsthausen - es spielte der Zweite gegen den Dritten. Mit dem 2:2 hielt 45 die Herner Verfolger weiter auf Distanz. Maßgeblichen Anteil daran hatte Kapitän Dennis Berg, der beide Treffer der Rothosen erzielte.

Leider verletzte sich der Doppeltorschütze schwer. Der Verdacht auf Schien- und Wadenbeinbruch wurde wenig später im Krankenhaus bestätigt. Damit wird Berg seinem Team mindestens vier Monate fehlen.

Jetzt meldete sich Berg aus dem Krankenhaus zurück: „Es wird von Tag zu Tag besser. Bis Montag bin ich aber noch im Krankenhaus“, berichtet Berg, der seinem Team im Ligaendspurt fehlen wird: „Das ist schon mega bitter, zumal es bei uns und auch mir persönlich eigentlich ziemlich geil lief."

Derzeit hat Weitmar 45, bei einem Spiel plus, fünf Zähler Vorsprung auf Horsthausen. Zwei Spiele sind noch bestreiten.

Berg: „Ich hoffe die Jungs siegen ein bisschen für mich mit. Wenn wir die Relegation packen wäre das ein richtig geiles Ding. Dann freue ich mich schon auf die Spiele und die Unterstützung der 45-Anhänger. Die beiden letzten Spiele müssen wir aber erst mal gewinnen – die Jungs machen das schon“, ist sich Berg sicher.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren