Startseite

DFB
3. Liga: Keine Lizenz für den KFC Uerdingen - 17 von 20 Klubs stehen fest

(0) Kommentare
Foto: firo

Nach der Sitzung des Zulassungsbeschwerdeausschusses und der anschließenden Beschlussfassung des DFB-Spielausschusses stehen 17 von 20 Klubs für die Drittliga-Saison 2021/2022 offiziell fest. Der KFC Uerdingen erhält wie bereits kommuniziert keine Lizenz. 

17 von 20 Lizenzen für die kommende Saison 2021/2022 in der 3. Liga sind vergeben. Bereits im Vorfeld stand fest, dass der [article=523977]KFC Uerdingen trotz des sportlichen Klassenerhalts die Spielberechtigung nicht erhalten würde[/article]. Die finanziell gebeutelten Krefelder konnten die erforderliche wirtschaftliche Leistungsfähigkeit im Rahmen des Verfahrens nicht nachweisen. Es ist die erste Nichtzulassung in der 3. Liga für einen sportlich qualifizierten Klub seit dem TSV 1860 München im Sommer 2017. Der SV Meppen, der als viertes Team sportlich abgestiegen war, bleibt somit in der 3. Liga.

Erstmals mit dabei ist Viktoria Berlin. „Die Freude über die Lizenzerteilung innerhalb des Vereins ist riesig. Sie gibt uns jetzt die nötige sportliche Planungssicherheit für unsere Saisonvorbereitung und unsere Neuzugänge, bei denen es sich bekanntermaßen zum Teil um lizenzabhängige Personalien handelt“, sagte Sportdirektor Rocco Teichmann nach dem positiven Bescheid aus Frankfurt.

Durch den Umzug in das Jahnstadion kann Viktoria eine Spielstätte vorweisen, die den Anforderungen des DFB für die 3. Liga entspricht. Die Stadion-Lösung kam erst am vergangenen Wochenende zustande. Ansonsten hätte Viktoria seine Spiele im Olympiastadion austragen müssen, da das Stadion Lichterfelde am Ostpreußendamm nicht drittliga-tauglich ist.

Drei Plätze stehen aus

Aus sportlicher Sicht sind 19 Teilnehmerplätze der kommenden Saison bereits vergeben. Der SC Freiburg II steht zwar als Meister der Regionalliga Südwest fest, die dortige Saison wird allerdings erst an diesem Wochenende abgeschlossen. Borussia Dortmund II, der Aufsteiger aus der Regionalliga West, muss durch den Westdeutschen Fußballverband (WDFV) noch offiziell gemeldet werden.

Das letzte Ticket zur 3. Liga wird an den Sieger der Aufstiegsspiele zwischen dem 1. FC Schweinfurt 05 und dem TSV Havelse vergeben. Die beiden Partien werden am Samstag und 19. Juni (jeweils ab 13 Uhr) ausgetragen.

Das sind die bisherigen Teilnehmer der 3. Liga 2021/2022

  • VfL Osnabrück
  • Eintracht Braunschweig
  • FC Würzburger Kickers
  • TSV 1860 München
  • 1. FC Saarbrücken
  • SV Wehen Wiesbaden
  • SC Verl
  • SV Waldhof Mannheim
  • Hallescher FC
  • FSV Zwickau
  • 1. FC Magdeburg
  • FC Viktoria Köln
  • Türkgücü München
  • 1. FC Kaiserslautern
  • MSV Duisburg
  • SV Meppen
  • FC Viktoria 1889 Berlin
  • Der SC Freiburg II und Borussia Dortmund II stehen als Aufsteiger bereits fest.

cm mit dpa

(0) Kommentare

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.