Zweitligist FC Carl Zeiss Jena muss den nächsten Abgang verkraften. Mittelfeldspieler Kevin Schlitte zieht es zum Liga-Rivalen SC Freiburg. Nach wochenlangen Verhandlungen einigten sich beide Vereine auf eine Ablösesumme von 300.000 Euro für den eigentlich noch bis 2008 an Jena gebundenen 25-Jährigen.

Schlitte zieht es nach Freiburg

Ablöse von 300.000 Euro

are1
27. Juni 2007, 14:43 Uhr

Zweitligist FC Carl Zeiss Jena muss den nächsten Abgang verkraften. Mittelfeldspieler Kevin Schlitte zieht es zum Liga-Rivalen SC Freiburg. Nach wochenlangen Verhandlungen einigten sich beide Vereine auf eine Ablösesumme von 300.000 Euro für den eigentlich noch bis 2008 an Jena gebundenen 25-Jährigen.

Die Thüringer verlässt außerdem auch Ronny Thielemann, der dem ehemaligen Zeiss-Trainer Heiko Weber an dessen neue Arbeitsstätte zu Regionalliga-Aufsteiger Energie Cottbus II folgt. Als Saisonziel gab Jena 45 Punkte aus.

Um dass zu erreichen, sollen noch fünf bis acht neue Spieler verpflichtet werden. In Marcus Hoffmann (zuvor Energie Cottbus), Darlington Omodiagbe (SpVgg Unterhaching), U21-Nationalspieler Robert Müller (Hertha BSC Berlin), Torwart Kasper Jensen (Werder Bremen), Niels Hansen (Freiburg) sowie Victor Hugo Lorenzon (Rot-Weiss Essen) stehen bereits sechs Neuzugänge fest.

Autor: are1

Kommentieren