Jens Lehmann hat ein erfolgreiches Comeback im Tor des englischen Meisters Arsenal London gefeiert. Die

"Gunners" mit Lehmann im FA-Cup erfolgreich

ans
29. Januar 2005, 20:36 Uhr

Jens Lehmann hat ein erfolgreiches Comeback im Tor des englischen Meisters Arsenal London gefeiert. Die "Gunners" bezwangen die Wolverhampton Wanderers 2:0. Manchester United siegte 3:0 gegen den FC Middlesbrough.

Bei seinem Comeback im Tor des englischen Meisters Arsenal London konnte Nationaltorhüter Jens Lehmann einen Erfolg verbuchen. Durch einen 2:0 (0:0)-Sieg gegen die Wolverhampton Wanderers zogen die "Gunners" in die fünfte Runde des FA-Cups ein. Die Treffer für den Londoner Klub erzielten Patrick Vieira (53.) und Frederik Ljungberg (82.).

Lehmann kam erwartungsgemäß für den Spanier Manuel Almunia zum Einsatz, da Teammanager Arsene Wenger in Pokalspielen generell den zweiten Torhüter einsetzt. Seit November 2004 ist der 35-Jährige damit lediglich in zwei Cupspielen zum Einsatz gekommen, in der Meisterschaft gar nicht mehr.

"ManU" gibt sich keine Blöße

Auch Manchester United steht in der nächsten Runde. John O'Shea (10.) und Wayne Rooney (67./82.) sorgten mit ihren Toren für einen souveränen 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den FC Middlesbrough. Nationalstürmer Rooney überlistete Gäste-Keeper Mark Schwarzer mit einem Heber aus 30 Metern und traf dann mit einem sehenswerten Volleyschuss.

Nachsitzen muss indes der Ex-Schalker Moritz Volz mit dem FC Fulham. Der Londoner Klub kam beim Zweitligisten Derby County nicht über ein 1:1 hinaus. Die Gastgeber waren durch Marcus Tudgay gar in Führung (56.) gegangen, den Ausgleich markierte Collins John (71.).

Autor: ans

Kommentieren