Chelsea, Arsenal und ManU im Gleichschritt

tok
01. Januar 2005, 20:48 Uhr

Die ersten Drei des englischen Fußballs sind am Neujahrstag siegreich in das Jahr 2005 gestartet. Spitzenreiter FC Chelsea gewann beim FC Liverpool mit 1:0 und festigte die Tabellenführung.

Auch Englands Rekordmeister konnte den Tabellenführer der Premier League nicht stoppen. Chelsea London verteidigte mit einem 1:0 (0:0)-Auswärtssieg beim FC Liverpool seine Spitzenposition im Kampf um seinen zweiten Meistertitel nach 1955 mit 52 Zählern und fünf Punkten Vorsprung auf Titelverteidiger Arsenal London (47). Die "Gunners", bei denen der deutsche Nationaltorhüter Jens Lehmann erneut auf der Ersatzbank Platz nehmen musste, kamen am Neujahrstag zu einem 3:1 (1:1)-Erfolg bei Charlton Athletic. Auf Rang drei bleibt Manchester United (43) nach einem 2:0-Erfolg beim FC Middlesbrough.

In Liverpool mit dem durchspielenden Dieter Hamann stand Chelsea 80 Minuten lang mit dem Rücken zur Wand. Doch ein abgefälschter Schuss des vier Minuten zuvor eingewechselten Joe Cole rettete dem Team des portugiesischen Trainers Jose Mourinho drei Punkte. Bei den "Blues" musste erneut Nationalverteidiger Robert Huth wegen einer Sprunggelenks-Verletzung passen.

Hitzlsperger musste passen

Ebenfalls wegen einer Verletzung (Muskelfaserriss) fehlte Jungnationalspieler Thomas Hitzlsperger beim 1:0-Erfolg von Aston Villa gegen die Blackburn Rovers. Villa steckt mit 28 Punkten auf Rang neun weiter im Mittelfeld der Liga.

Matchwinner für Arsenal war mit zwei Treffern der schwedische Nationalspieler Fredrik Ljungberg (35., 48.). Das dritte Tor für den Meister steuerte Robin van Persie (67.) bei. Charlton kam durch Talal El Karkouri (45.) lediglich zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Die Tore für Manchester, das nun seit neun Spielen ungeschlagen ist, erzielten Darren Fletcher (9.) und Ryan Giggs (79.).

Autor: tok

Kommentieren