Für Arsenal London geht der Siegeszug in der englischen Premier League weiter. Am neunten Spieltag bezwangen die

Arsenal London baut Erfolgsserie aus

as
16. Oktober 2004, 21:00 Uhr

Für Arsenal London geht der Siegeszug in der englischen Premier League weiter. Am neunten Spieltag bezwangen die "Gunners" Aston Villa mit 3:1. Manchester United kam dagegen bei Birmingham City nicht über ein 0:0 hinaus.

In der englischen Premier League eilt Arsenal London weiter von Sieg zu Sieg. Das Team des deutschen Nationaltorhüters Jens Lehmann besiegte Aston Villa mit 3:1 (2:1) und feierte den achten Sieg im neunten Saisonspiel. Insgesamt ist der Titelverteidiger nun schon seit 49 Liga-Begegnungen ohne Niederlage.

Vor 38.137 Zuschauer in Highbury erwischten die Gäste, bei denen Nationalspieler Thomas Hitzlsperger in der Halbzeit eingewechselt wurde, den besseren Start und gingen durch Lee Hendrie in Führung (3.). Der Franzose Robert Pires glich per Elfmeter aus (19.), Torjäger Thierry Henry brachte Arsenal noch vor der Pause in Führung (45.), bevor erneut Pires (72.) den Endstand herstellte.

Verfolger Chelsea verliert bei Manchester City

Arsenal hat nun fünf Punkte Vorsprung auf Verfolger Chelsea London. Der Champions-League-Teilnehmer kassierte mit dem 0:1 (0:1) bei Manchester City die erste Saisonniederlage. Nationalspieler Robert Huth kam bei Chelsea nicht zum Einsatz. Der Franzose Nicolas Anelka erzielte den einzigen Treffer per Elfmeter (11.).

Der FC Liverpool mit Dietmar Hamann wandelte einen 0:2-Pausenrückstand beim FC Fulham noch in einen 4:2-Sieg um. Hamann spielte ebenso über die gesamten 90 Minuten wie U21-Nationalspieler Moritz Volz bei Fulham. Die Gastgeber führten durch zwei Treffer von Luis Boa Morte (24./30.), bevor die "Reds" in der zweiten Halbzeit aufdrehten. Zat Knight mit einem Eigentor (50.), Milan Baros (71.), Xabi Alonso (79.) und Igor Biscan (90.) trafen für den englischen Rekordmeister, bei dem Gonzalez Josemi die Rote Karte sah (77.).

"ManU" enttäuscht in Birmingham

Manchester United verliert weiter an Boden. Der ehemalige Champions-League-Sieger kam bei Birmingham City nicht über ein 0:0 hinaus. "ManU" liegt als Tabellensechster nun schon elf Punkte hinter Spitzenreiter Arsenal.

Ein Tor von Leon Osman (88.) sicherte dem FC Everton einen 1:0-Erfolg gegen den FC Southampton. Everton festigte mit nunmehr 19 Punkten seinen dritten Platz.

Hasselbaink erzielt drei Treffer

Drei Treffer des Niederländers Jimmy Floyd Hasselbaink (46./57./90.) legten den Grundstein für den 4:0 (0:0)-Auswärtssieg des FC Middlesbrough bei den Blackburn Rovers. George Boateng (50.) erzielte das zwischenzeitliche 2:0 des Tabellenfünften. Bei Blackburn sah Tugay Kerimoglou die Rote Karte.

Die Bolton Wanderers gewannen durch ein Tor von Kevin Davies (45.) mit 1:0 gegen Schlusslicht Crystal Palace, West Bromwich Albion und Norwich City trennten sich 0:0.

Autor: as

Kommentieren