Heimspiel für die deutschen Volleyballerinnen im Kampf um die Olympiatickets 2008.  Der europäische Volleyball-Verband CEV vergab die Europa-Qualifikation  gemäß einem deutschen Antrag vom 14. bis 20. Januar 2008 nach Halle/Westfalen. In der dortigen Gerry-Weber-Arena wurden bereits  in den letzten beiden Jahren vor jeweils 10.000 Zuschauern die  deutschen Pokalendspiele der Frauen und Männer ausgetragen. Die deutsche Kandidatur erhielt den Vorzug vor den Bewerbungen  aus der Türkei, Russland, den Niederlanden und Polen.

Olympia-Qualifikationstunier im eigenen Land

Volleyball in Halle / Westfalen

15. Mai 2007, 16:04 Uhr

Heimspiel für die deutschen Volleyballerinnen im Kampf um die Olympiatickets 2008. Der europäische Volleyball-Verband CEV vergab die Europa-Qualifikation gemäß einem deutschen Antrag vom 14. bis 20. Januar 2008 nach Halle/Westfalen. In der dortigen Gerry-Weber-Arena wurden bereits in den letzten beiden Jahren vor jeweils 10.000 Zuschauern die deutschen Pokalendspiele der Frauen und Männer ausgetragen. Die deutsche Kandidatur erhielt den Vorzug vor den Bewerbungen aus der Türkei, Russland, den Niederlanden und Polen.

Gastgeber Deutschland spielt in Halle gegen sieben weitere Nationen um einen Olympia-Startplatz. Zuvor hatte der Deutsche Volleyball-Verband DVV bereits den Zuschlag für ein Qualifikationsturnier der Männer erhalten, das vom 23. bis 25. Mai 2008 in Düsseldorf stattfinden wird.

"Wir wollen unseren Frauen die größtmöglichen Chancen für die Olympia-Qualifikation ermöglichen. Das soll ein echtes Highlight werden" sagte DVV-Präsident Werner von Moltke. "In Deutschland zu spielen, ist ein großer Vorteil für meine Mannschaft, weil ich glaube, dass die deutschen Zuschauer die besten Unterstützer weltweit sind", ergänzte Bundestrainer Giovanni Guidetti.

Die DVV-Frauen hatten zuletzt dreimal in Folge das europäische Olympia-Qualifikationsturnier gewonnen und sich dadurch die Tickets für die Olympischen Spiele erkämpft. 1996 und 2000 (jeweils in Bremen) gelangen dabei überraschende Triumphe über Top-Favorit Russland. 2004 in Baku/Aserbajdschan wurden neben Russland auch Europameister Polen und Weltmeister Italien ausgeschaltet.

Autor:

Kommentieren