Beim ATP-Mastersturnier in Hamburg hat Tennisprofi Benjamin Becker das mögliche Duell mit Sandplatzkönig Rafael Nadal verspielt. Der 25-Jährige verlor sein Erstrundenmatch am Rothenbaum gegen den spanischen Qualifikanten und Sandplatzspezialisten Oscar Hernandez trotz einer kämpferisch starken Leistung mit 3:6, 7:6 (7:2), 3:6. Becker kam damit auch im sechsten Sandplatzturnier in dieser Saison nicht über die zweite Runde hinaus.

Becker und Schüttler in Hamburg ausgeschieden

Mayer und Waske greifen noch ein

ansc1
15. Mai 2007, 14:42 Uhr

Beim ATP-Mastersturnier in Hamburg hat Tennisprofi Benjamin Becker das mögliche Duell mit Sandplatzkönig Rafael Nadal verspielt. Der 25-Jährige verlor sein Erstrundenmatch am Rothenbaum gegen den spanischen Qualifikanten und Sandplatzspezialisten Oscar Hernandez trotz einer kämpferisch starken Leistung mit 3:6, 7:6 (7:2), 3:6. Becker kam damit auch im sechsten Sandplatzturnier in dieser Saison nicht über die zweite Runde hinaus.

Auch für Rainer Schüttler und Tobias Summerer war das Turnier in Hamburg bereits nach der ersten Runde beendet. Der deutsche Meister Summerer verlor mit 1:6, 6:7 (5:7) gegen den Finnen Jarkko Nieminen. Schüttler setzte die Reihe seiner Erstrundenpleiten bei großen Turnieren mit einer 6:7 (2:7), 2:6-Niederlage gegen den Franzosen Julien Benneteau fort.

Der auf Platz 135 der Weltrangliste abgerutschte Schüttler war nur mit einer Wildcard ins Hauptfeld des mit 2,082 Millionen Euro dotierten Turniers gekommen und hat möglicherweise seinen letzten Auftritt auf dem Hamburger Centre Court gehabt.

Am Dienstag treten auch noch Alexander Waske (Frankfurt/Main) gegen den Österreicher Jürgen Melzer und Florian Mayer (Bayreuth) gegen den Russen Michael Juschni an und gehen dabei als Außenseiter ins Match. Als einziger der sechs deutschen Starter war bislang der Augsburger Philipp Kohlschreiber durch seinen Sieg gegen Marcos Baghdatis in die zweite Runde vorgestoßen, in der er am Mittwoch gegen den Russen Igor Andrejew antreten muss.

Für Becker war es im zweiten Vergleich mit Hernandez die zweite Niederlage, nachdem er bereits vor drei Wochen in Barcelona gegen den 29-Jährigen verloren hatte. Becker fand - von einer starken Erkältung gehandicapt - nur selten ein Mittel, um sein aggressives Angriffsspiel gegen den sicher von der Grundlinie agierenden Spanier durchzusetzen.

Autor: ansc1

Kommentieren