Trotz der sportlichen Probleme sieht Trainer Jürgen Klopp seine Zukunft beim Bundesligisten FSV Mainz 05. Vor dem richtungsweisenden Gastspiel beim Hamburger SV am Sonntag (17.00 Uhr) bekannte sich der TV-Bundestrainer zu den abstiegsbedrohten Rheinhessen.

Klopp: "Wir bleiben drin"

"Die Zukunft von Jürgen Klopp ist Hamburg

janat1
19. April 2007, 11:22 Uhr

Trotz der sportlichen Probleme sieht Trainer Jürgen Klopp seine Zukunft beim Bundesligisten FSV Mainz 05. Vor dem richtungsweisenden Gastspiel beim Hamburger SV am Sonntag (17.00 Uhr) bekannte sich der TV-Bundestrainer zu den abstiegsbedrohten Rheinhessen. "Die Zukunft von Jürgen Klopp ist Hamburg. Mit mehr beschäftige ich mich nicht. Warum auch? Aus heutiger Sicht bin ich nächste Saison hier Trainer. Ich sage, wir bleiben drin", sagte Klopp in einem Interview.

Der selbst ernannte Karnevalsverein hat fünf Spieltage vor Ende der Saison als Tabellen-17. derzeit zwei Zähler Rückstand auf den Tabellen-15. Borussia Dortmund. Allerdings herrschte nach dem 0:3 gegen Schalke 04 am vergangenen Wochenende bei den Fans am Bruchweg bereits Untergangsstimmung. "Wir haben zwölf Spiele in der Rückrunde absolviert, davon war eins schlecht. Man muss klar sagen: Das war Scheißdreck, so gehts nicht, aber man darf jetzt auch die Spieler nicht über Gebühr kritisieren", meinte Klopp.

Dass es sich bei dem Spiel in Hamburg um eine Art Endspiel für den FSV handelt, sieht Klopp nicht. "Hamburg ist ein wichtiges Spiel, aber da wird keine Vorentscheidung fallen. Wir können auch noch in den nächsten Partien punkten", meinte der 39-Jährige, der sogar daran glaubt, am 34. Spieltag bei Rekordmeister Bayern München den Nichtabstieg zu besiegeln: "Das habe ich mir schon tausendmal vorgestellt. Ich weiß genau, wie das ablaufen würde. Das habe ich tatsächlich als Bild vor Augen."

Autor: janat1

Kommentieren