Sprintspezialist Thomas Rupprath hat bei den nationalen Schwimm-Meisterschaften in Berlin seinen eigenen deutschen Rekord über 50 m Schmetterling auf 23,46 Sekunden verbessert. Der Rostocker blieb 13 Hundertstel unter seiner zwei Jahre alten Bestmarke. Die Zeit hätte Rupprath bei der WM in Melbourne zu Silber gereicht. In Australien war der 30-Jährige im Vorlauf ausgeschieden.

Rupprath verbessert eigenen deutschen Rekord

Schwimm-DM in Berlin

14. April 2007, 14:44 Uhr

Sprintspezialist Thomas Rupprath hat bei den nationalen Schwimm-Meisterschaften in Berlin seinen eigenen deutschen Rekord über 50 m Schmetterling auf 23,46 Sekunden verbessert. Der Rostocker blieb 13 Hundertstel unter seiner zwei Jahre alten Bestmarke. Die Zeit hätte Rupprath bei der WM in Melbourne zu Silber gereicht. In Australien war der 30-Jährige im Vorlauf ausgeschieden.

Autor:

Kommentieren