Dank einer deutlichen Steigerung von Dirk Nowitzki im Schlussviertel haben die Dallas Mavericks ihre Niederlagenserie in der NBA gestoppt. Nach Halbzeitrückstand gewannen die Texaner 106:101 gegen die Boston Celtics. Dirk Nowitzki und Josh Howard haben die Dallas Mavericks mit jeweils 30 erzielten Punkten  vor einer dritten Niederlage in Folge in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA bewahrt.

Nowitzkis starkes Finish rettet Mavericks

19 Punkte im Schlussviertel

jsor2
17. März 2007, 09:48 Uhr

Dank einer deutlichen Steigerung von Dirk Nowitzki im Schlussviertel haben die Dallas Mavericks ihre Niederlagenserie in der NBA gestoppt. Nach Halbzeitrückstand gewannen die Texaner 106:101 gegen die Boston Celtics. Dirk Nowitzki und Josh Howard haben die Dallas Mavericks mit jeweils 30 erzielten Punkten vor einer dritten Niederlage in Folge in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA bewahrt.

Nowitzki machte alleine 19 Punkte im Schlussviertel, in dem jeder seiner fünf Wurfversuche und sämtliche neun Freiwürfe in den Korb gingen. In der ersten Halbzeit hatte der Würzburger gerade einmal vier Zähler gesammelt und fünf seiner sechs Würfe neben das Ziel gesetzt. "Er ist unser Anführer und wir folgen ihm", erklärte Howard zum starken Finish des deutschen Nationalspielers: "Anführer tun, was nötig ist, um uns zum Sieg zu führen und er hat das getan".

Beste Schützen für die Celtics, die sechs ihrer vorherigen neun Partien gewonnen hatten, waren Paul Pierce mit 29 Zählern, gefolgt von Gerald Green (25) und Al Jefferson (20).

Derweil erlitten die Phoenix Suns nur zwei Tage nach ihrem gefeierten Sieg über die Mavericks mit dem deutlichen 85:103 vor eigenem Publikum gegen die Detroit Pistons einen herben Rückschlag. Reservespieler Flip Murray, der den verletzten Chauncey Billups ersetzte, war für Detroit mit 25 Punkten bester Werfer, auf Seiten der Suns war Amare Stoudemire (24) am erfolgreichsten.

Toronto Raptors - Houston Rockets 100:114, Philadelphia 76ers - Utah Jazz 89:88, Charlotte Bobcats - Los Angeles Clippers 93:102, New York Knicks - New Orleans Hornets 90:92, Miami Heat - Sacramento Kings 103:97, Dallas Mavericks - Boston Celtics 106:101, Phoenix Suns - Detroit Pistons 83:105, Los Angeles Lakers - Portland Trail Blazers 116:111 OT, Golden State Warriors - Minnesota Timberwolves 106:86.

Autor: jsor2

Kommentieren