In einem Offenen Brief haben sich die Fans des Bundesliga-Tabellenführers Schalke 04 für die Pfiffe bei der 0: 2-Heimniederlage am vergangenen Freitag gegen den Hamburger SV entschuldigt. `Wir sitzen nun einmal alle im selben Boot, im selben Stadion. Wir können hier und heute nun auch nicht mehr anders, als uns für das Verhalten aller Stadionbesucher zu entschuldigen´, heißt es in einem Schreiben an die Mannschaft und die Klubverantwortlichen, das unter anderem der Schalker Fanclub-Verband unterzeichnete.

Nach den Pfiffen bei Schalke gegen Hamburg

Fans entschuldigen sich

06. März 2007, 14:35 Uhr

In einem Offenen Brief haben sich die Fans des Bundesliga-Tabellenführers Schalke 04 für die Pfiffe bei der 0: 2-Heimniederlage am vergangenen Freitag gegen den Hamburger SV entschuldigt. `Wir sitzen nun einmal alle im selben Boot, im selben Stadion. Wir können hier und heute nun auch nicht mehr anders, als uns für das Verhalten aller Stadionbesucher zu entschuldigen´, heißt es in einem Schreiben an die Mannschaft und die Klubverantwortlichen, das unter anderem der Schalker Fanclub-Verband unterzeichnete.

`Fakt ist auch, dass wir Fans uns von den Pfeifern, Nörglern und Meckerfritzen deutlich distanzieren, uns klar abgrenzen möchten und ihnen hiermit die Rote Karte zeigen´, heißt es weiter: `Diese Leute gefährden unser gemeinsames Ziel.´

Am Freitag hatten vor allem die Pfiffe gegen Hamit Altintop, der seinen Wechsel zum Rekordmeister Bayern München angekündigt hat, für Verärgerung bei Spielern und Offiziellen geführt. Zudem hatten nach dem 0:1 rund 20 Minuten vor Schluss bereits Tausende die Arena AufSchalke verlassen. `Wir stehen hinter euch, bedingungslos´, schrieben die organisierten Fans an die Mannschaft und kündigten an, dass 20.000 Anhänger den Tabellenführer beim Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr/live bei arena) bei Hannover 96 unterstützen werden.

Autor:

Kommentieren