Bayern-Verteidiger Ismael gibt Comeback

Auftritt in der Regionalliga

03. März 2007, 15:00 Uhr

Verteidiger Valerien Ismael vom deutschen Fußball-Meister Bayern München hat am Samstag nach knapp zehn Monaten Verletzungspause sein Comeback gegeben. Der Franzose stand bei der Regionalliga-Partie der zweiten Mannschaft der Münchner bei der SV Elversberg in der Startformation. Ismael hatte zuletzt Mitte Mai 2006 am 34. Bundesliga-Spieltag der vergangenen Saison für die Bayern gespielt.

Am Monatsende hatte er sich dann einen gutartigen Tumor am linken Schienbein entfernen lassen. Mitte August stieg er wieder ins Mannschaftstraining ein, ehe er sich eine Woche später ohne gegnerische Einwirkung an der gleichen Stelle das Schien- und Wadenbein brach - und bis Samstag nicht wieder auflaufen konnte. Ismaels Comeback bei den Profis wird aber wohl noch einige Wochen auf sich warten lassen. Der 31-Jährige soll zunächst einmal weitere Spielpraxis bei den Amateuren sammeln.

Autor:

Kommentieren