Wegen betrügerischen Konkurs ist der Ex-Präsident von Lazio Rom, Sergio Cragnotti, verhaftet worden. Cragnottis Lebensmittelkonzern Cirio war als Hauptaktionär von Lazio im November 2002 in Insolvenz gegangen.

Italienische Polizei nimmt Ex-Lazio-Präsident fest

ps
11. Februar 2004, 20:10 Uhr

Wegen betrügerischen Konkurs ist der Ex-Präsident von Lazio Rom, Sergio Cragnotti, verhaftet worden. Cragnottis Lebensmittelkonzern Cirio war als Hauptaktionär von Lazio im November 2002 in Insolvenz gegangen.

Der frühere Klubchef des italienischen Erstligisten Lazio Rom, Sergio Cragnotti, ist in Rom verhaftet worden. Dem Unternehmer wird betrügerischer Konkurs vorgeworfen. Cragnottis Lebensmittelkonzern Cirio war als Hauptaktionär von Lazio im November 2002 in Insolvenz gegangen und hatte damit eine Finanz-Krise beim ersten börsennotierten Fußball-Verein Italiens ausgelöst. Cragnotti selbst war Anfang 2003 von seinem Präsidenten-Posten zurückgetreten.

Lazio kämpft seitdem um das finanzielle Überleben. Auf der Suche nach einem Käufer ist der laut jüngsten Angaben mit 415 Millionen Euro verschuldete Verein bisher nicht fündig geworden.

Autor: ps

Kommentieren