WÜLFRATH: Vollack will Serie gegen RWE fortsetzen

tr
15. September 2006, 10:50 Uhr

"Es ist nicht der Traumstart", muss Jörg Vollack enttäuscht feststellen.

"Es ist nicht der Traumstart", muss Jörg Vollack enttäuscht feststellen. Der Coach des 1.FC Wülfrath kann die herrschende Auswärtsschwäche seines Teams nicht verstehen: "Offensichtlich haben wir Heimweh, wenn wir länger als zwei Stunden von zu Hause weg sind."

Die Anspielung ist klar, denn was den 1. FC noch vor einer Woche beim Sieg über Cronenberg auszeichnete, war beim Aufsteiger in Hönnepel-Niedermörmter völlig in Vergessenheit geraten. "Innerhalb von sieben Tagen ist die ganze Aggressivität, die uns gegen den CSC auszeichnete, verschwunden", schüttelt Vollack, der sich seine Elf nach der Dienstags-Einheit zur Brust nahm, den Kopf. "Ich weiß nicht, ob es an der Busfahrt liegt, aber das darf eigentlich nicht sein, denn die anderen Clubs fliegen auch nicht mit dem Hubschrauber. Das müssen meine Jungs einfach verpacken."
Aber nicht nur die Gastgeschenke treiben den Trainer zur Weißglut. Auch die mangelhafte Chancenverwertung zehrt an den Nerven. "Wir kriegen unser Problem der Abschlussschwäche nicht in den Griff, versieben die besten Möglichkeiten."

Das muss seine Elf bis Samstag allerdings abstellen, da die Reserve von Rot-Weiss Essen ihre Visitenkarte im Rheinkalk-Stadion abgeben wird. Die Essener, die sich jüngst gegen Ratingen blamierten, dürfen wohl auf Wiedergutmachung brennen. Doch darüber macht sich Vollack keine Gedanken. "Die Fortuna schwebt in dieser Liga über allen, ansonsten sind alle Vereine auf einer Augenhöhe. Ich sehe keine Übermannschaft." Über den Kontrahenten wird sich Vollack bei seinem Hildener Kollegen Peter Waldinger informieren, der vor zehn Tagen mit dem VfB gegen RWE 0:3 verlor. "Essen hat eine sehr junge Truppe", weiß Vollack. "Die werden ohne Ende marschieren. Wir können die nur über den Kampf packen."

Einen Hoffnungsschimmer gibt es für Wülfrath, wie Vollack berichtet: "Wir haben immer das darauffolgende Heimspiel mit dem gleichen Ergebnis gewonnen, wie wir zuvor den Auswärtskick verloren haben. Ich würde mich nicht beschweren, wenn die Serie jetzt halten wird."

Autor: tr

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren