Der Saisonstart in der Verbandsliga sorgt bei Spielern, Trainer und Funktionären für einen erhöhten Puls.

LÜNEN - Bördeling hofft auf Überraschung

hb
19. August 2005, 15:23 Uhr

Der Saisonstart in der Verbandsliga sorgt bei Spielern, Trainer und Funktionären für einen erhöhten Puls.

Der Saisonstart in der Verbandsliga sorgt bei Spielern, Trainer und Funktionären für einen erhöhten Puls. So auch beim Lüner SV und dessen Coach Mark Bördeling. „Wir haben jetzt die sechste Woche der Vorbereitung. Alle sind ungeduldig, es wird höchste Zeit, dass es los geht“, kann der 32-Jährige den Auftakt kaum noch erwarten.

Allerdings führt die Reise gleich nach Emsdetten, wo die Rot-Weißen nicht unbedingt von einem Sieg ausgehen können. „Die Borussia hat in den letzten Jahren bis auf eine Ausnahme immer unter den ersten fünf gestanden. Das ist ein harter Brocken, aber gegen eine positive Überraschung hätte ich nichts einzuwenden“, gibt Bördeling zu.

Der letzte Härtetest vor dem Ernstfall Meisterschaft fiel am Dienstag mit einem 3:3 gegen Vorwärts Kornharpen durchwachsen aus. „In der gesamten Vorbereitung war es so, dass sich ordentliche mit weniger guten Ergebnissen abgewechselt haben. Kornharpen hat eine gute Mannschaft, deshalb bin ich mit dem Unentschieden zufrieden“, meint Bördeling, der seine erste Elf für Sonntag so gut wie im Kopf. „Das Gros steht“, nickt der Ex-Dortmunder, der seiner neu formierten Truppe als Libero die nötige Rückendeckung geben will. „Ich werde versuchen, da hinten mit meiner Erfahrung für Sicherheit zu sorgen.“

Autor: hb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren