Pavel Nedved von Juventus Turin und Francesco Totti vom AS Rom müssen sich den Titel des besten Spielers der vergangenen Saison in Italien teilen. Die italienische Spielervereinigung zeichnete erstmals zwei Spieler aus.

Nedved und Totto gemeinsam ausgezeichnet

tok
13. Januar 2004, 11:46 Uhr

Pavel Nedved von Juventus Turin und Francesco Totti vom AS Rom müssen sich den Titel des besten Spielers der vergangenen Saison in Italien teilen. Die italienische Spielervereinigung zeichnete erstmals zwei Spieler aus.

Einen Doppelpack gab es bei der Wahl zum besten Spieler der vergangenen Saison in der italienischen Liga: Die Auszeichnung teilen müssen sich der tschechische Fußball-Star Pavel Nedved von Meister Juventus Turin und der italienische Torjäger Francesco Totti vom AS Rom. Die italienische Spielervereinigung hat den Titel damit am Montag erstmals an zwei Kicker gemeinsam vergeben.

Nedved war bereits im Dezember von France Football zu Europas Fußballer des Jahres 2003 gekürt worden.Der Mittelfeldspieler wurde auf dem Apennin auch als bester Ausländer vor dem Ex-Leverkusener Emerson (AS Rom) und dem Rumänen Adrian Mutu (früher AC Parma, jetzt FC Chelsea) geehrt. Totti ging als Sieger in der Kategorie "bester Italiener" hervor. Der Römer verwies Paolo Maldini von Champions-League-Sieger AC Mailand und Torjäger Christian Vieri von Inter Mailand auf die weiteren Plätze.

Autor: tok

Kommentieren