Die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) hat den Protest
der Iserlohn Roosters gegen die Wertung des Spiels gegen die
Augsburger Panther (4:5 n.P.) am vergangenen Dienstag abgelehnt.

DEL: Roosters-Protest abgebraten

06. Oktober 2006, 16:35 Uhr

Die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) hat den Protest
der Iserlohn Roosters gegen die Wertung des Spiels gegen die
Augsburger Panther (4:5 n.P.) am vergangenen Dienstag abgelehnt.

Zwar räumte die DEL ein, dass es einen Regelverstoß des
Schiedsrichters Willi Schimm (Waldkraiburg) gegeben habe, dieser
sei aber nicht entscheidend für die Spielwertung gewesen. Schimm
hatte die Begegnung zu Beginn der Verlängerung mit fünf gegen vier
statt mit vier gegen drei Feldspielern fortgesetzt.
Zudem sperrte die DEL den Augsburger Travis Brigley für zwei
Spiele und belegte ihn mit einer Geldstrafe von 600 Euro. Brigley
hatte für einen Check gegen die Bande eine Matchstrafe erhalten.

Autor:

Kommentieren