Das Bochumer Transferkarussell dreht sich weiter. Mittlerweile verzeichnet der abstiegsbedrohte Landesligist WSV Bochum sechs Zu- und vier Abgänge.

Sechs Neue

WSV Bochum baut den Kader um

RS
25. Januar 2012, 14:40 Uhr

Das Bochumer Transferkarussell dreht sich weiter. Mittlerweile verzeichnet der abstiegsbedrohte Landesligist WSV Bochum sechs Zu- und vier Abgänge.

Der prominenteste Zugang bei den Bochumern ist wohl Marvin Anderbrügge. Der Sohn des Schalker Eurofighters wechselt von TuS Haltern zu den Bochumern. Ebenfalls beim Klassenerhalt helfen sollen: Björn Bittorf (BV Langendreer 07), Patrick Heuer Fernandes (Langendreer 04), Dominik Schenkel (Fortuna Seppenrade) Marcel Bahrs (Arminia Marten) und Mohammed Semmo (Adler Osterfeld).

Wilhelm Horbach, Sportlicher Leiter des WSV: "Ich hoffe die Jungs können uns beim Ziel Klassenerhalt helfen." Während Horbach weiter an Verstärkungen feilt, sortiert Trainer Farat Toku kräftig aus. Bereits verlassen haben den WSV Ercan Kizan, Orhan Yigit und Felix Kamp (alle Ziel unbekannt).

Autor: RS

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren