Besser könnte es für den VfB Frohnhausen nicht laufen. Neben der Herbstmeisterschaft kann sich der A-Ligist über einen hochkarätigen Winter-Neuzugang freuen.

VfB Frohnhausen

Said holt echten Kracher

Martin Herms
16. Dezember 2011, 17:18 Uhr

Besser könnte es für den VfB Frohnhausen nicht laufen. Neben der Herbstmeisterschaft kann sich der A-Ligist über einen hochkarätigen Winter-Neuzugang freuen.

Die Essener haben sich die Dienste von Angreifer Vlado Drincic gesichert. Der 22-jährige Serbe wechselt vom Landesligisten TSV Marl-Hüls an die Raumerstraße. Drincic kann sogar NRW-Liga-Erfahrung vorweisen. Für den SV Schermbeck kam er zwölf Mal in der fünfthöchsten Spielklasse zum Einsatz und erzielte einen Treffer. In der Jugend konnte der 1,93-Hühne in der U19 des MSV Duisburg Bundesliga-Luft schnuppern.

Es bleibt die entscheidende Frage, weshalb ein Spieler mit derartigen Referenzen bei einem Kreisligisten anheuert. VfB-Coach Issam Said hat dafür eine einleuchtende Erklärung: "Vlado ist vor kurzem von Recklinghausen nach Essen gezogen und wohnt in direkter Nähe unserer Sportanlage. Ich habe keine Sekunde gezögert und den Jungen sofort angesprochen. Zum Glück konnten wir ihn vom Vereins-Konzept und unseren Perspektiven überzeugen", erklärt Said.

Mit 35 Zählern belegen die Blau-Weißen punktgleich mit dem ärgsten Konkurrenten TuS 84/10 den ersten Tabellenplatz, der den Aufstieg in die Bezirksliga bedeuten würde. Mit Hilfe des neuen Stürmers soll in Frohnhausen schon in dieser Spielzeit der große Sprung gelingen: "Grundsätzlich stehen wir nicht unter Druck, da wir uns beim VfB im Aufbau befinden. Trotz allem wollen wir die Tabellenführung natürlich nicht mehr hergeben. Wir hoffen, dass uns Vlado mit seiner Klasse hochschießen wird", hat Said hohe Erwartungen an seinen neuen Akteur.

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren