Die bulgarische Fußball-Nationalmannschaft muss ihre EM-Qualifikationsspiele am 7. Oktober gegen die Niederlande und vier Tage später gegen Luxemburg weiterhin ohne den früheren Bundesliga-Profi Dimitar Berbatow bestreiten.

Bulgarien und Tottenham weiter ohne Berbatow

21. September 2006, 17:54 Uhr

Die bulgarische Fußball-Nationalmannschaft muss ihre EM-Qualifikationsspiele am 7. Oktober gegen die Niederlande und vier Tage später gegen Luxemburg weiterhin ohne den früheren Bundesliga-Profi Dimitar Berbatow bestreiten.

Die bulgarische Fußball-Nationalmannschaft muss ihre EM-Qualifikationsspiele am 7. Oktober gegen die Niederlande und vier Tage später gegen Luxemburg weiterhin ohne den früheren Bundesliga-Profi Dimitar Berbatow bestreiten. Der 25 Jahre alte Torjäger von Tottenham Hotspur laboriert immer noch an einer Leistenverletzung, wegen der er auch schon zuletzt im Spiel gegen Slowenien ausgefallen war. `Es wird noch einige Zeit dauern, bis er zurückkommt. Es könnten sogar noch einige Wochen werden´, erklärte Tottenham-Trainer Martin Jol. Berbatow war in der Sommerpause für 15,7 Millionen Euro von Bayer Leverkusen zu den Spurs gewechselt.

Autor:

Kommentieren