Dietmar Hamann hat verletzungsbedingt seine Teilnahme am Fitnesstest der deutschen Nationalmannschaft absagen müssen. Der Profi des FC Liverpool hatte sich am Wochenende während eines Premier-League-Spiels verletzt.

Hamann muss Fitnesstest absagen

as
21. März 2005, 19:09 Uhr

Dietmar Hamann hat verletzungsbedingt seine Teilnahme am Fitnesstest der deutschen Nationalmannschaft absagen müssen. Der Profi des FC Liverpool hatte sich am Wochenende während eines Premier-League-Spiels verletzt.

Dietmar Hamann wird am Fitnesstest der deutschen Nationalmannschaft nicht teilnehmen können. Der 31-Jährige verletzte sich am Sonntag beim 2:1-Erfolg seines FC Liverpool im Premier-League-Spiel gegen den FC Everton am linken Knie und musste nach 40 Minuten ausgewechselt werden.

Hamann: "Abwarten, wie schwer die Verletzung ist"

Nach einer ersten Diagnose zog sich Hamann eine Innenbandverletzung zu. Der Vize-Weltmeister von 2002 flog deshalb am Montag nach München, um sich dort von Nationalmannschafts-Arzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt untersuchen zu lassen. "Man muss abwarten, wie schwer die Verletzung ist und wie lange ich pausieren muss. Aber am Fitnesstest kann ich auf keinen Fall teilnehmen", sagte Hamann dem sid.

Der Europameister von 1996 war von Bundestrainer Jürgen Klinsmann in den erweiterten WM-Kader berufen worden, der sich am Montagnachmittag in Frankfurt/Main traf. Am Dienstag und Mittwoch stehen für die WM-Kandidaten - ohne Hamann sind es noch 31 - umfangreiche Leistungstests auf dem Programm. Hamann wäre in der Ära Klinsmann erstmals wieder in den Kreis der Nationalmannschaft zurückgekehrt. Der frühere Münchner hatte zuletzt bei der EM 2004 in Portugal das DFB-Trikot getragen.

Autor: as

Kommentieren