Nach der Bewilligung eines Zuschusses von 5,5 Millionen Euro durch die Hamburger Bürgerschaft am Mittwoch nimmt Fußball-Regionalligist FC St. Pauli den Umbau des Millerntorstadions bereits in der nächsten Woche in Angriff.

St. Pauli lädt zur Abriss-Party ans Millerntor

13. Dezember 2006, 20:54 Uhr

Nach der Bewilligung eines Zuschusses von 5,5 Millionen Euro durch die Hamburger Bürgerschaft am Mittwoch nimmt Fußball-Regionalligist FC St. Pauli den Umbau des Millerntorstadions bereits in der nächsten Woche in Angriff.

Nach der Bewilligung eines Zuschusses von 5,5 Millionen Euro durch die Hamburger Bürgerschaft am Mittwoch nimmt Fußball-Regionalligist FC St. Pauli den Umbau des Millerntorstadions bereits in der nächsten Woche in Angriff. Der Kiez-Klub lädt seine Fans und Freunde am 19. Dezember zur Abriss-Party ein. Mit dem Abriss der Südtribüne beginnt dann die seit langem geplante Modernisierung der alt-ehrwürdigen Arena. Insgesamt soll der Umbau rund 32 Millionen Euro kosten. Das Fassungsvermögen des Stadions wird 2014 von derzeit 19.400 auf 27. 000 Zuschauer steigen. Neben Sitzplätzen, Business Seats und Logen soll die fertige Arena auch 15.000 Stehplätze bieten.

Autor:

Kommentieren