Kehrtwende im

Rivaldo bleibt nun doch bei "Milan"

hew
29. September 2003, 15:23 Uhr

Kehrtwende im "Fall Rivaldo": Nur wenige Tage nach der Auflösung seines Vertrages beim AC Mailand hat sich der Brasilianer nun doch bereit erklärt, seinen Vertrag beim italienischen Vorzeigeklub zu erfüllen.

Der brasilianische Superstar Rivaldo bleibt offenbar nun doch dem AC Mailand erhalten. Vize-Präsident Adriano Galliani erklärte am Montag auf der vereinseigenen Homepage: "Rivaldo bleibt bei Milan und wird auch mit der Mannschaft nach zum Champions-League-Spiel nach Vigo fahren." Zuvor hatte sich Galliani offenbar mit dem ehemaligen "Barca"-Star getroffen und ihn zum Bleiben überredet.

Erst vor wenigen Tagen hatte Rivaldo seinen Kontrakt beim AC aufgelöst, da er keine Perspektive mehr in Mailand sah. Unter Trainer Ancelotti war der Nationalspieler zuletzt zum "Edel-Reservisten" degradiert worden. Seit seinem Wechsel im Sommer 2002 hatte Rivaldo in der Lombardei nie richtig Fuß fassen können.

Nun jedoch sieht es wieder so aus, dass Rivaldo seinen bis 2005 datierten Vertrag beim sechsmaligen Europapokalsieger der Landesmeister erfüllen wird. Nach seiner vorübergehenden Vertragsauflösung war der Nationalspieler auch von Verbandstrainer Carlos Alberto Perreira unter Druck gesetzt worden. Der Brasilianer hatte angekündigt, den Einsatz eines vereinslosen Rivaldos im Nationalteam neu zu überdenken.

Autor: hew

Kommentieren