Rot-Weiß Essen hat die Tabellenführung in der Regionalliga Nord übernommen. Die Westfalen erzielten bei den Amateuren des Hamburger SV einen 4:0-Kantersieg und profitierten von der 1:2-Pleite Wuppertals gegen Chemnitz.

RWE nach 4:0-Auswärtssieg neuer Tabellenführer

17. April 2004, 18:27 Uhr

Rot-Weiß Essen hat die Tabellenführung in der Regionalliga Nord übernommen. Die Westfalen erzielten bei den Amateuren des Hamburger SV einen 4:0-Kantersieg und profitierten von der 1:2-Pleite Wuppertals gegen Chemnitz.

Wachablösung in der Regionalliga Nord. Durch einen 4:0-Auswärtssieg bei den Amateuren des Hamburger SV hat Rot-Weiß Essen die Tabellenführung übernommen. Dabei profitierte RWO von der 1:2-Niederlage des bisherigen Primus Wuppertaler SV gegen den Chemnitzer FC.

WSV fällt auf Rang drei zurück

Hinter Essen (53 Punkte) verbesserten sich die nicht aufstiegsberechtigten Amateure von Werder Bremen (52) durch einen 4:1 (1:1) bei Schlusslicht VfR Neumünster auf den zweiten Platz. Wuppertal (51) fiel auf Rang drei zurück, behauptete jedoch einen Aufstiegsrang, weil Dynamo Dresden das Spitzenspiel gegen den SC Paderborn 2:1 für sich entschied. Beide Vereine weisen jetzt 50 Zähler auf und dürfen ebenfalls weiter auf den Zweitliga-Aufstieg hoffen.

In Hamburg sorgten Marcus Wedau (6.) und Sebastian Schoof (43.) für eine beruhigende 2:0-Führung für die Rot-Weißen zur Pause. Sebastian Köhler (59.) und Erwin Koen (74.) stellten den Endstand her. In diesem Jahr ist Essen noch ungeschlagen und auswärts seit 419 Minuten ohne Gegentreffer. Die HSV-Amateure rutschten ihrerseits auf einen Abstiegsplatz ab.

Für den Sturz des bisherigen Spitzenreiters aus Wuppertal sorgten die Chemnitzer Falk Schindler (64.) und Ifet Taljevic (67.). Der eingewechselte Oliver Ebersbach konnte nur noch verkürzen (84.). Erstmals in dieser Saison musste der WSV damit zwei Niederlagen in Serie einstecken.

Dresden ist nach dem Erfolg gegen Paderborn schon seit 13 Spielen ungeschlagen. Rene Beuchel (14.) und Christian Fröhlich (65.) trafen für die Sachsen, der eingewechselte Mahir Saglik für die Ostwestfalen (74.). Der Dresdner Rico Kühne sah Gelb-Rot (42.), Dynamo-Torwart Ignjac Kresic parierte in der ersten Halbzeit einen Foulelfmeter von Paderborns Torjäger Vesselin Gerov (36.).

Münster holt wichtigen "Dreier" im Abstiegskampf

Ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf sammelte Preußen Münster durch ein 2:1 (1:0) gegen Holstein Kiel. Neuzugang Martin Hauswald traf doppelt (13./76.). Nur noch zwei Zähler beträgt der Rückstand der Preußen auf das "rettende Ufer".

Die SG Wattenscheid verließ durch ein 3:0 (0:0) im Revier-Derby gegen die Amateure von Borussia Dortmund die Abstiegsränge und kletterte jetzt auf den zwölften Tabellenplatz.

Den zweiten 1:0 (0:0)-Sieg in Serie sicherte sich Eintracht Braunschweig gegen den Abstiegskandidaten FC Sachsen Leipzig. Den einzigen Treffer erzielte Michel Mazingu bereits in der sechsten Minute. Der Rückstand der Sachsen auf die Nicht-Abstiegsplätze beträgt nun schon sieben Zähler.

Kölner Amateure im freien Fall

Der KFC Uerdingen hat sich nach dem 2:1 (1:1)-Heimsieg gegen die Amateure des 1. FC Köln endgültig im Mittelfeld festgesetzt. Die "Geißböcke", bei denen der A-Jugendliche Silvio Pagano den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte (45.), liegen nur noch einen Zähler vor der Abstiegszone und sind seit vier Runden sieglos. Bei den Krefeldern erzielte Ex-Profi Markus Feldhoff seinen 17. Saisontreffer per Foulelfmeter zum Endstand (69.).

Autor:

Kommentieren