Der im Abstiegskampf verstrickte Fußball-Zweitligist FC Carl Zeiss Jena will sich in der Winterpause von fünf Spielern trennen, um Platz für geplante Neuverpflichtungen zu schaffen.

Zweitligist Jena will sich von fünf Spielern trennen

18. Dezember 2006, 10:58 Uhr

Der im Abstiegskampf verstrickte Fußball-Zweitligist FC Carl Zeiss Jena will sich in der Winterpause von fünf Spielern trennen, um Platz für geplante Neuverpflichtungen zu schaffen.

Der im Abstiegskampf verstrickte Fußball-Zweitligist FC Carl Zeiss Jena will sich in der Winterpause von fünf Spielern trennen, um Platz für geplante Neuverpflichtungen zu schaffen. Betroffen sind Lovre Vulin, Petar Jelic, Silvio Pagano, Robert Paul und Holger Hasse. Im Gegenzug soll Trainer Heiko Weber bereits angemeldet haben, zwei Verteidiger und einen Stürmer verpflichten zu wollen. Weber selbst erhielt trotz der jüngsten Erfolglosigkeit bei den Thüringern mit den Worten `der Trainer steht überhaupt nicht zur Debatte´ Rückendeckung von Vereinspräsident Rainer Zipfel. Der Präsident kündigte an, dass sich zum Trainingsauftakt bis zu sechs neue Spieler vorstellen werden und eventuell auch mit in das Trainingslager der Jenaer vom 8. bis 15. Januar 2007 in die Türkei reisen.

Autor:

Kommentieren