Nachdem ich mich gestern mit der Spezies

VfL-Tagebuch, Tag drei

Ententanz im Zombiekeller

06. Januar 2011, 13:01 Uhr

Nachdem ich mich gestern mit der Spezies "Rentner bei Tag" berschäftigt habe, stellte sich zwangsläufig die Frage: "Was macht man hier eigentlich am Abend?"

Ein paar Stunden später bekam ich die Antwort. Ausgerechnet im Mannschaftshotel "Sidi Mar" wurde ich fündig! Schon in der Lobby wurde ich von vertrauten Klängen aus der Keller-Diskothek angelockt. Mittwochsabends ist im Fünf-Sterne-Bunker Tanz. Ein Keyboard-Spieler und eine hübsche Blondine sorgen mit Live-Musik für Unterhaltung und bringen die Rentnerpaare bei dezentem Licht so richtig in Wallung.
[imgbox-right]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/024/268-25089_preview.jpeg Helene Fischer? Andrea Berg? Oder doch Michelle - man weiß es nicht (RS-Foto: Pohl).[/imgbox]
Der deutsche Rentner trägt weißes Hemd und blankgeputzte schwarze Schuhe. Die Dame hat die Korsage noch ein wenig enger geschnürt und offensichtlich Stunden mit ihren Kosmetika vor dem Spiegel verbracht. Das türkische Musikduo zieht derweil alle Register: Kein Gassenhauer wird ausgelassen. Und als das blonde Gift schließlich „Einen Stern, der Deinen Namen trägt“ in fast perfektem Deutsch intoniert, werden die Schuhsohlen überstrapaziert.

Um 22.45 Uhr allerdings packt das Duo schon zusammen. Die Ursache ist klar: Nicht mal eine halbe Stunde hat es zuvor gedauert, bis die Pärchen sich zurückzogen und auf die Zimmern - möglicherweise zur dritten Halbzeit? - verschwanden.

Irgendwie erinnerte der Tanzabend an einen Besuch in Bochums ältester Oldiethek, dem „Zombiekeller“ - Rentnerherz, was willst du mehr!?

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren