Zwei ranghohe Funktionäre des Fußball-Weltverbandes FIFA werden im Zuge der Vergabe der Weltmeisterschaft 2018 mit schweren Bestechungsvorwürfen konfrontiert.

FIFA: WM 2018

Verkaufen ranghohe Funktionäre die WM?

sid
17. Oktober 2010, 10:29 Uhr

Zwei ranghohe Funktionäre des Fußball-Weltverbandes FIFA werden im Zuge der Vergabe der Weltmeisterschaft 2018 mit schweren Bestechungsvorwürfen konfrontiert.

Nach einem Bericht der britischen Sonntagszeitung Sunday Times sollen zwei Exekutivkomitee-Mitglieder angeboten haben, gegen Zahlung einer Geldsumme für die Austragung in dem entsprechenden Land zu stimmen. Die FIFA hat bereits eine umfassende Untersuchung der Vorfälle angekündigt.

Ein Offizieller soll bei einem Treffen mit Reportern der Zeitung, die sich als Funktionäre der USA ausgegeben hatten, umgerechnet rund 570.000 Euro für seine Stimme gefordert haben, der andere gar 1,6 Millionen Euro.

Autor: sid

Kommentieren