Wenn man wie die DJK Eintracht Coesfeld nach elf Punkten aus neun Spielen auf dem neunten Rang steht, spricht man gerne vom Niemandsland der Liga.

LL WF 4: Expertentipp

Heimstärke soll den Grundstein legen

Tim Abendroth
15. Oktober 2010, 14:27 Uhr

Wenn man wie die DJK Eintracht Coesfeld nach elf Punkten aus neun Spielen auf dem neunten Rang steht, spricht man gerne vom Niemandsland der Liga.

Nicht so in der Landesliga 4, in der der Viertplatzierte nur sieben Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz hat. Im Mittelfeld der Liga trennen die Teams jeweils nur ein Punkt, sodass ein Sieg als auch eine Niederlage ein Sprung in beide Richtungen bedeuten könnte. Coesfelds Trainer Oliver Glaser ist zwar zufrieden mit der positiven Entwicklung seiner jungen Truppe, „dennoch hätten wir gerade auswärts mehr holen müssen.“

Auf eigenem Platz dagegen ließ die Eintracht bisher nur wenig zu. Drei Siege und ein Unentschieden aus den vier Heimpartien verdeutlichen die Coesfelder Heimstärke. „Wir sind jetzt erstmals zwei Mal in Folge ungeschlagen und wollen mit einem weiteren Sieg eine kleine Serie starten“, fordert Coach Glaser gegen den SC Münster 08 die nächsten drei Punkte.

Ziel sei es, „in Zukunft noch mehr Fortschritte als Rückschritte zu machen“, sodass die DJK sich im gesicherten Mittelfeld etabliere. Um nicht in den Abstiegskampf reinzurutschen, ist ein Sieg gegen den Tabellennachbarn Pflicht.

Den 10. Spieltag tippt Oliver Glaser (Trainer DJK Eintracht Coesfeld).

Autor: Tim Abendroth

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren