Noch ist Eintracht Braunschweig nicht abgestiegen. Mit einem 1:0-Erfolg bei Union Berlin kann der Aufsteiger weiter vom Klassenerhalt träumen. Stürmer Jürgen Rische erzielte das einzige Tor des Tages.

Braunschweig wahrt Chance auf den Klassenerhalt

ac
18. Mai 2003, 17:01 Uhr

Noch ist Eintracht Braunschweig nicht abgestiegen. Mit einem 1:0-Erfolg bei Union Berlin kann der Aufsteiger weiter vom Klassenerhalt träumen. Stürmer Jürgen Rische erzielte das einzige Tor des Tages.

Eintracht Braunschweig hat sich am vorletzten Spieltag der zweiten Bundesliga seine Chance auf den Klassenerhalt gewahrt. Der deutsche Meister von 1967 setzte sich mit 1:0 (1:0) bei Union Berlin durch und kann am kommenden Wochenende durch einen Erfolg im Heimspiel gegen Aufstiegsaspirant Mainz 05 und gleichzeitigen Patzern der Konkurrenz noch den Sprung ans rettende Ufer schaffen.

Rische sorgt für einzigen Treffer Während die bereits gesicherten Berliner in ihrem letzten Heimspiel eine schwache Leistung boten, kämpfte das Team von Ex-Profi Uwe Reinders von der ersten Minute an aufopferungsvoll und setzten ihre Erfolgsserie mit nunmehr 14 Punkten aus den letzten sechs Spielen fort. In der 29. Minute erzielte Jürgen Rische mit seinem sechsten Saisontor die 1:0-Führung.

Die bereits gesicherte Mannschaft von Union Berlin wurde erst nach dem Seitenwechsel wach. Steffen Baumgart gab in der 50. Minute mit einem Pfostenschuss ein erstes Signal ab, danach folgten viele Angriffe auf das Braunschweiger Tor. Kurz vor Ende der Partie traf erneut Baumgart nur den Pfosten.

Aber auch Braunschweig blieb vor 13.700 Besuchern gefährlich. In der 77. Minute ließ Carsten Hutwelker nach einem Sololauf auf das gegnerische Tor die große Chance auf die Vorentscheidung verstreichen.

Autor: ac

Kommentieren