Ortstermin: Germania startet mit Sieg in die Saison

650 Zuschauer sehen Verbandsliga-Derby

sb
14. August 2006, 16:24 Uhr

Aufstiegsfavorit Germania Gladbeck ist mit einem Sieg in die Saison gestartet. Nach einer eher mittelmäßigen Vorbereitung zeigte die Truppe vom Spieler-Trainer Mustafa Turgut im ersten Meisterschaftsspiel eine solide Leistung. Beim SC Hassel kamen die Germanen zu einem verdienten 2:1-Erfolg.[i]Ein Ortstermin.[/i]

Vor rund 650 Zuschauer im Stadion Lüttinghof dominierten die Gäste aus Gladbeck 75 Minuten lang das Spiel. Doch erst in der 55. Minute konnte Sebastian Senger nach einem Solo über 25 Meter das verdiente 1:0 erzielen. In der 68. Minute war es dann abermals Senger, der Hassels Spieler-Trainer Christoph Schlebach den Ball kurz vor dem Strafraum wegschnappte und zum 2:0 traf.

Weitere Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen, blieben ungenutzt. Es kam es wie es so oft kommt: Hassel verkürzte durch den eingewechselten Yilmaz Kocaoglu in der 81. Minute noch einmal auf 2:1, konnte die Partie aber nicht mehr drehen. In der Schlussphase stand der Gastgeber kurz vorm Ausgleich, doch Seyfullah Kalayci konnte zwei Großchancen nicht verwerten.

Mustafa Turgut war mit dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden, beklagte aber die schlechte Torausbeute: „Wir haben mindestens acht hundertprozentige Torchancen gehabt. Aber ein großes Kompliment an den Torhüter der Hasseler. Du musst eigentlich nach 75. Minuten 5:0 führen, hast aber dann noch Glück, dass die Hasseler in der Schlussminute nicht den Ausgleich markieren“.

Autor: sb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren