Rubin Kasan und Dynamo Kiew haben es beim 0:0 verpasst, sich für das abschließende Gruppenspiel in der CL eine komfortable Ausgangsposition zu verschaffen.

CL: Torlos

Kasan und Kiew lassen Big Points liegen

sid
24. November 2009, 20:58 Uhr

Rubin Kasan und Dynamo Kiew haben es beim 0:0 verpasst, sich für das abschließende Gruppenspiel in der CL eine komfortable Ausgangsposition zu verschaffen.

Der neue und alte russische Meister erreichte am vorletzten Spieltag der Gruppe F ein 0:0 im Prestigeduell gegen Dynamo Kiew aus der Ukraine und liegt mit sechs Punkten vor dem Gruppenshowdown am 9. Dezember noch gut im Rennen. Kiew, das im Hinspiel mit 3:1 die Oberhand behalten und seinen bislang einzigen Sieg in der Gruppenphase verbucht hatte, kann mit fünf Zählern theoretisch ebenfalls noch die K.o.-Runde erreichen.

Bei Schneeregen und Temperaturen um Minus 3 Grad zeigten beide Mannschaften eine gefällige Leistung, wobei echte Torchancen Mangelware blieben. Einen guten Eindruck hinterließ auch Bundesliga-Schiedsrichter Felix Brych aus München, der zuletzt als Leiter der Begegnung zwischen dem AC Mailand und Real Madrid (1:1) heftig in die Kritik geraten war. Unter anderem zeigte er Kiews Superstar Andrej Schewtschenko die Gelbe Karte.

In der Gruppe F spielt am Abend noch Titelverteidiger FC Barcelona gegen Inter Mailand, das vor der Partie sechs Punkte auf dem Konto hat, Barca sogar einen weniger. Am letzten Spieltag muss Kasan bei Inter antreten, Kiew empfängt Barcelona.

Autor: sid

Kommentieren