Startseite

Statt Fußballprofi wurde...
Ex-Kray-Juwel Soufian Rami Unternehmensberater im Energie-Sektor

(0) Kommentare
Statt Fußballprofi wurde...: Ex-Kray-Juwel Soufian Rami Unternehmensberater im Energie-Sektor
Foto: Thorsten Tillmann
Hannover 96
Hannover 96 Logo
13:00
Fortuna Düsseldorf Logo
Fortuna Düsseldorf
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

Soufian Rami wird den meisten Essener Amateurfußball-Fans ein Begriff sein. Er war zwischen 2012 und 2014 auf dem Weg nach oben.

Dass der FC Kray seine historischen Jahre in der Regionalliga West erleben durfte, war auch ein Verdienst von Soufian Rami. Der einstige Edeltechniker im offensiven Mittelfeld war einer der Krayer Helden, die im Juni 2012 zu den Aufstiegshelden in den Relegationsspielen gegen den KFC Uerdingen (1:0 und 2:0) gehörten.

"Das war eine grandiose Zeit. Wir waren eine echte Mannschaft, Freunde, die zusammen Fußball spielten. Und dann hatten wir noch das überragende Trainerduo Dirk Wißel und Lars Krüger", erinnert sich Rami, der im Hinspiel gegen den KFC das Team als Kapitän aufs Feld führte.

Nach dem Regionalliga-West-Aufstieg verabschiedete sich Rami, der aus dem Nachwuchs von Rot-Weiss Essen und der SG Altenessen entstammt, Richtung Fortuna Düsseldorf II. Viele Vereine wollten den damals wohl talentiertesten Amateurfußballer in Essen in ihren Reihen haben. Rami wählte die NRW-Landeshauptstadt.

In den 18 Monaten, bis zu seiner Rückkehr im Januar 2014 nach Kray, absolvierte Rami 32 Spiele (ein Tor, eine Vorlage) für den Fortuna-Nachwuchs. Er durfte auch bei den Profis trainieren, doch am Ende sollte es für den Sprung nach ganz oben nicht langen.

Statt Fußballprofi wurde Soufian Rami Unternehmensberater im Sektor für erneuerbare Energien. Er absolvierte ein erfolgreiches Masterstudium in der Energiewirtschaft an der Universität Duisburg-Essen.

Warum es seine ehemaligen Fortuna-Mitspieler wie Turgul Erat, Timm Golley oder Ilyas Bebou am Ende nach oben schafften und Rami wieder im Amateurfußball beim FC Kray, Schonnebeck, DSC Wanne-Eickel oder Vogelheimer SV verschwand, erklärt der heute 32-Jährige.

Leider kann ich die Zeit im Fußball nicht rückgängig machen. Heute bin ich in meinem Beruf jemand, der noch zuhause etwas nachschlägt, wenn ich es nicht verstanden habe oder unsicher bin. Diese Eigenschaft hat mir letztendlich bei Fortuna Düsseldorf als Fußballer gefehlt.

Soufian Rami

"Die Leute, die mich kennen, wissen, dass ich einfach nicht gierig und willig genug war, um nach oben zu kommen. Ich habe mich zu sehr auf mein Talent verlassen und wollte einfach nicht mehr machen als nötig war. Heute denke ich natürlich über viele Dinge anders. Aber ich bin auch jemand, der an Schicksal glaubt. Deshalb tut es irgendwo weh, diese große Chance verpasst zu haben, aber auf der anderen Seite kann ich mich damit auch anfreunden, weil ich mit meinem Leben glücklich bin", erklärt Rami.

Rami war auch im Studium ein Spätstarter. Erst nach seinem Aus in Düsseldorf fokussierte er sich auf seinen akademischen Werdegang. "Ich war fünf Semester lang nur ein Student auf dem Papier (lacht)", verrät er und fügt hinzu: "Heute kann ich darüber lachen, weil es schließlich gut gegangen ist. Aber das hat auch seine Zeit gebraucht. Ich bin auch jemand, der mal hinfallen und Fehler machen muss, um wieder gestärkt aufzustehen. Leider kann ich die Zeit im Fußball nicht rückgängig machen. Heute bin ich in meinem Beruf jemand, der noch zuhause etwas nachschlägt, wenn ich es nicht verstanden habe oder unsicher bin. Diese Eigenschaft hat mir letztendlich bei Fortuna Düsseldorf als Fußballer gefehlt."

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel