Startseite » Fußball » Verbandsliga

Nach verpasstem Aufstieg
Hordel-Spielertrainer will wieder angreifen

(0) Kommentare
Nach verpasstem Aufstieg: Hordel-Spielertrainer will wieder angreifen
Foto: Olaf Ziegler

Nach dem 1:3 in Gievenbeck ist klar: Die DJK TuS Hordel hat den Aufstieg in die Oberliga Westfalen denkbar knapp verpasst. Das sagt ihr Spielertrainer Patrick Polk.

Eine starke Saison ist für die DJK TuS Hordel mit einer bitteren Enttäuschung geendet. Im Relegationsspiel um den letzten freien Platz in der Oberliga Westfalen unterlagen die Bochumer dem 1. FC Gievenbeck aus Münster mit 1:3. Hordels Spielertrainer Patrick Polk sah vor allem in einem Punkt einen großen Unterschied zu seinem Team und dem jetzigen Oberliga-Aufsteiger.

„Unterm Strich haben wir alles versucht und alles reingeworfen, aber die reifere Mannschaft hat gewonnen“, brachte es der Abwehrspieler und Coach des Teams auf den Punkt. Nach den Gegentoren zum 0:2-Rückstand durch die Gievenbecker Christian Keil (17.) und Nils Heubrock (65.) kam Hordel zwar durch Moritz Köhler noch einmal ran (82.), im Gegenzug markierte Guglielmo Maddente jedoch den 3:1-Endstand für den Klub aus Münster. „Wir sind nach dem Anschlusstreffer zu blind nach vorne gerannt. Ein Diagonalball und wir sind direkt in Unterzahl. Das war blauäugig von uns und abgezockt von Gievenbeck“, ärgerte sich Polk. „Im gesamten Spiel waren sie abgezockter und reifer als wir.“

Den kompletten Spielbericht gibt es auf waz.de

Doch Polk gibt sich nach dem verlorenen Relegationsspiel kämpferisch für die neue Saison. „Wir können unfassbar stolz auf die Saison sein und haben verdient den zweiten Platz geholt, auch wenn es kein schöner Tag oder Abend jetzt ist“, sagte er und richtete den Blick schnell nach vorne. „Wir bekommen mit den Neuzugängen gute Jungs dazu. Die sind alle erfahren und haben in der Oberliga gespielt. Es kommen gute Spieler dazu. Und: Wenn du jetzt zweiter geworden bist, willst du dich in der Regel nicht verschlechtern“, steckt Polk ambitionierte Ziele. „Vielleicht klappt es im nächsten Jahr.“

Erst einmal gilt es jedoch, die bittere Pille des Nicht-Aufstiegs im Nachsitzen zu verarbeiten. Eine Mannschaftsfahrt oder ähnliches sind derzeit noch nicht geplant, aber eben auch nicht ausgeschlossen: „Wegen der Relegation ging das noch nicht. Wir müssen erst einmal drüber schlafen und dann schauen wir weiter, wie die nächsten Tage sind.“

(0) Kommentare

Spieltag

Westfalenliga 2

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.