Startseite » Fußball » Verbandsliga

Dröschede - TSG S'hövel
Spiel gedreht, Chance gewahrt

WL 2: Dröschede dreht Spiel und wahrt die Chance

Spiel gedreht, Chance gewahrt. Trotz des 0:1-Rückstands hat Borussia Dröschede auf der heimischen Emst am Sonntag einen wichtigen 2:1 (0:1)-Sieg gefeiert.

Borussia Dröschede: Schmahl – Dzafic (25. Elmoueden), Liefermann, Jakubczyk, Petkovic – , Ünal (89. Brajkovic), Et, Cakmak, Hoffmann – Stratmann (65. Abou-Saleh), Burgio. TSG Sprockhövel: Wagner (45. Knieps) – A. Meister, Greitemann, Schulz, Balaika, R. Meister, Preissing – Peterson, Winczura - Uelker (65. Demirel), Ginczek (78. Wasilewski). Schiedsrichter: Julian Graf (Herne). Tore: 0:1 Ginczek (22.), 1:1 Ünal (72.), 2:1 Burgio (89.). - Zuschauer: 250. Gelb-Rote-Karte: Peterson (71.).

„Die TSG hatte zuerst Vorteile und war unheimlich spielstark“, erklärte Dröschedes Coach Alen Terzic nach der Partie. Der Treffer von Dawid Ginczek (22.) war also so verdient wie folgerichtig.

Ein Freistoßtor von Ramazan Ünal (72.) und der obligatorische Treffer durch Vincenzo Burgio (89.) belohnte die verbesserte Leistung der Hausherren nach dem Seitenwechsel.

Zudem spielte den Borussen der Platzverweis gegen Emmanuel Peterson (Gelb-Rote Karte, 71.) in die Karten. Terzic: „Mehr als die eigenen Spiele zu gewinnen, können wir ja nicht machen. Es wird ein Herzschlagfinale.“

Spieltag

Westfalenliga 2

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.