Startseite » Fußball » Regionalliga

Wuppertaler SV
"Der, der bezahlt, hat auch etwas zu sagen"

(0) Kommentare
Wuppertaler SV: "Der, der bezahlt, hat auch etwas zu sagen"
Foto: Stefan Rittershaus

Der Wuppertaler SV ist in der Winterpause. Bis zum 2. Januar 2023 haben die WSV-Spieler frei. Mäzen Friedhelm Runge meldete sich nach langer Zeit wieder zu Wort.

Der Wuppertaler SV ist mit acht Siegen und einem Remis aus den letzten neun Begegnungen des Jahres in die Winterpause gegangen. Eine hocherfreuliche Bilanz.

Dass der WSV trotzdem neun Punkte hinter Spitzenreiter Preußen Münster liegt, ist dem schlechten Saisonstart geschuldet. Es folgte auch ein Trainerwechsel von Björn Mehnert zu Hüzeyfe Dogan.

Gegenüber der "Westdeutschen Zeitung" zeigte sich der 82-jährige WSV-Mäzen Friedhelm Runge mit der laufenden Saison zufrieden. "Für mich ist das sehr zufriedenstellend. Der Trainerwechsel war notwendig und richtig. Ob er sich weiter auszahlt, muss sich im Frühjahr zeigen."

Im neuen Jahr steht dann die Restrunde auf dem Programm, in der der WSV noch einmal an Münster herankommen will. Und auch im Niederrheinpokal geht es im Viertelfinale gegen Rot-Weiss Essen um sehr viel.

Derweil kommen auf den WSV als Klub Veränderungen zu. Denn Runge und Co. forcieren die Ausgliederung der Regionalliga-Mannschaft in eine Spielbetriebs-GmbH. "Wir arbeiten darauf hin, noch in diesem Jahr, es könnte aber auch etwas länger dauern", wird der Verwaltungsratsvorsitzende Ralf Dasberg in der "WZ" zitiert.

Mittlerweile scheint man sich einig zu sein, dass Runge nicht nur Hauptgeldgeber, sondern auch so der Chef beim WSV bleibt. Dieser sagte neulich in der "WZ": "Verwaltungsrat und Vorstand sind sich einig, dass der, der bezahlt, auch etwas zu sagen hat."

Ex-Sportvorstand Peter Neururer meldete sich auf Facebook zu Wort und schrieb in Richtung der Runge-Aussage: "Aber nur, wenn er auch bezahlt! Aber selbst dann gibt es noch Regeln."

Dieser Neururer-Post lässt viel Raum für Interpretationen. Ein heißer Jahreswechsel an der Wupper...

Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
2 Borussia Mönchengladbach II 20 10 6 4 37:22 15 36
3 Alemannia Aachen 20 10 6 4 31:22 9 36
4 Wuppertaler SV 19 10 5 4 36:22 14 35
5 1. FC Kaan-Marienborn 20 10 4 6 29:27 2 34
6 Rot-Weiß Oberhausen 20 9 5 6 36:32 4 32
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
3 SC Preußen Münster 9 6 2 1 20:6 14 20
4 Borussia Mönchengladbach II 11 5 5 1 26:15 11 20
5 Wuppertaler SV 10 6 2 2 22:13 9 20
6 SV Rödinghausen 9 6 0 3 22:7 15 18
7 SC Wiedenbrück 11 5 2 4 19:10 9 17
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
4 Borussia Mönchengladbach II 9 5 1 3 11:7 4 16
5 SV Lippstadt 08 10 5 1 4 16:18 -2 16
6 Wuppertaler SV 9 4 3 2 14:9 5 15
7 SC Fortuna Köln 8 4 2 2 9:10 -1 14
8 Alemannia Aachen 9 3 4 2 10:9 1 13

Wuppertaler SV

20 A
SC Wiedenbrück Logo
SC Wiedenbrück
Samstag, 10.12.2022 14:00 Uhr
1:1 (1:1)
21 H
1. FC Bocholt Logo
1. FC Bocholt
Samstag, 04.02.2023 14:00 Uhr
-:- (-:-)
22 A
Alemannia Aachen Logo
Alemannia Aachen
Samstag, 11.02.2023 14:00 Uhr
-:- (-:-)
21 H
1. FC Bocholt Logo
1. FC Bocholt
Samstag, 04.02.2023 14:00 Uhr
-:- (-:-)
20 A
SC Wiedenbrück Logo
SC Wiedenbrück
Samstag, 10.12.2022 14:00 Uhr
1:1 (1:1)
22 A
Alemannia Aachen Logo
Alemannia Aachen
Samstag, 11.02.2023 14:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Wuppertaler SV

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 139 0,5
2 90 1,0
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 45 2,0
2 1 98 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 1 90 1,0
1 180 0,5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.